Beschluss:


JhA/20142002/Ö5.1

 

Der Kreisjugendhilfeausschuss nimmt den Bericht der Verwaltung zur Kenntnis.


Protokoll:


Frau Fliegen verwies auf die Sitzungsvorlage und erklärte diese.

Frau Schauwinhold erkundigte sich nach dem Fortgang der Personaldebatte zum Betreuungsgeld, welche von der Elterngeldstelle des Rhein-Kreis Neuss bearbeitet wird.

Frau Fliegen berichtete, dass die getätigten Aussagen hierzu von Seiten des Landes NRW nochmals bekräftigt wurden und man kein weiteres Personal durch das Land NRW stellen werde.

Hierzu merkte Herr Lonnes an, dass man in naher Zukunft die Elterngeldstelle mit Personal von Seiten des Rhein-Kreis Neuss aufstocken werde und vom Land NRW im Rahmen der Konnexität einen entsprechenden Personalkostenanteil gefordert werde.

Herr Wappenschmidt teilte den allgemeinen Ärger über die Personalentscheidung des Landes NRW und bat darum, dass Betreuungsgeld weiterhin zu bewerben.

Frau Fliegen berichtet hierzu, dass dies bereits in regelmäßigen Abständen geschehe, man sich jedoch über eine Intensivierung Gedanken machen werde.

Herr Bredt erkundigte sich, ob man in Zukunft auch Statistiken über den Personenkreis erhalten könne, welche das Betreuungsgeld ausgezahlt bekämen.

Herr Lonnes berichtete, dass der soziale Status der Antragssteller in der Betreuungsstelle nicht erfasst werde.