Beschluss: einstimmig beschlossen

Beschluss:

Der Schulausschuss nimmt den Bericht der Verwaltung zur Kenntnis.


Protokoll:

Herr Lonnes führte aus, die zurzeit viel diskutierte Digitalisierung sei auch eine Frage der Pädagogik. Aufgabe der Schule sei insofern der sinnvolle Einsatz digitaler Medien, der persönliche Umgang mit diesen und entsprechende Unterrichtsmodule, um digitale Medien effektiv zu nutzen. Es gehe auch darum, das Projekt „Bring your own device“ umzusetzen. Das Medienzentrum biete zum sinnvollen Einsatz mit digitalen Medien den Schulen auf vielfache Art und Weise Hilfestellung an.

 

Der neue pädagogische Leiter des Medienzentrums, Herr Marc Albrecht-Hermanns, stellte sich kurz vor und wies darauf hin, dass er Lehrer für Geschichte, Deutsch und Informatik sei und sich im Medienzentrum mit der Förderung der Medienkompetenz an den Schulen beschäftige. Dabei sei es aus seiner Sicht besonders wichtig, digitale Medien in alle Fächer zu integrieren. Das Spektrum des Medienzentrums reiche von Lehrerfortbildung über Medienausleihe, den Geräteverleih, Online-Ausleihe, innovative Angebote für Lehrerinnen und Lehrer und Angebote zur Vernetzung der Pädagogen. Er stellte verschiedene Projekte des Medienzentrums wie das Barcamp „Digital Lernen“ und das Makerspace für Lehrerinnen und Lehrer vor.

 

Aufgabe des Medienzentrums und seiner Person sei es, Mittler zwischen dem Land und den Lehrerinnen und Lehrern zu sein. Dies geschehe durch verschiedene Angebote. So sei von ihm eine pädagogische Landkarte erstellt worden, es würden gemeinsam mit Institutionen digitale Schnitzeljagden vorbereitet, der Medienpass werde angeboten und es gebe eine Unterstützung im Programm Bildungspartner NRW. Er beendete seinen Vortrag mit einem Film, der den Einsatz digitaler Medien im Unterricht auf optimale Weise darstellte.

 

Auf die Frage von Frau Kühl, ob es eine Zusammenarbeit mit allen Schulen gebe, führte Herr Albrecht-Hermanns aus, im Medienzentrum seien drei Medienberater mit jeweils einer halben Stelle für alle Schulen im Rhein-Kreis Neuss ansprechbar. Es hänge von den Schulen und deren Ansprache ab, mit wem die Zusammenarbeit gepflegt werde. Dabei könnten aus dem Kreisgebiet noch durchaus eine Reihe von Schulen die Leistung des Medienzentrums nachfragen.

 

Da keine weiteren Wortmeldungen vorlagen, fasste der Ausschuss einstimmig den Beschluss: