Beschluss: einstimmig beschlossen

Abstimmung: Ja: 0, Nein: 0, Enthaltungen: 0, Befangen: 0

Beschluss:

Der Ausschuss beschloss einstimmig, dass die Verwaltung in der nächsten Ausschusssitzung über den Fortgang der Angelegenheit berichtet. Dabei ist auch auf die Aspekte Strahlenmessung und Katastrophenschutzplanung einzugehen.

 

 

 


Protokoll:

Herr Graul erläuterte die Vorlage der Verwaltung, berichtete über den Erlass des Ministeriums für Inneres und Kommunales NRW vom 27.01.2017 sowie über die Haltung des Landrates, der Bürgermeister und Bürgermeisterinnen in einer am heutigen Morgen stattgefundenen Dienstbesprechung. Kreis und kreisangehörige Kommunen hätten vereinbart, zeitnah Konzepte zur Information der Bevölkerung und zur Verteilung der Kaliumiodidtabletten im Ereignisfall zu erarbeiten. Unabhängig davon werde das Thema „Vorverteilung“ weiterhin gegenüber dem Land forciert.