Beschluss: einstimmig beschlossen

Abstimmung: Ja: 0, Nein: 0, Enthaltungen: 0, Befangen: 0

Beschluss:

Der Sozial- und Gesundheitsausschuss nimmt den Bericht zur Kenntnis.


Protokoll:

Herr Dr. Michael Dörr, Leiter des Gesundheitsamtes, stellte die Visualisierung der Ergebnisse der Schulneulings-Untersuchungen aus den Jahren 2009/2010 bis 2016/2017 in Kartenform und einer georeferenzierten Zeitreihe, welche durch das Gesundheitsamt und das Kataster- und Vermessungsamt in das Geo-Portal Rhein-Kreis Neuss eingestellt worden sind, dar. Der Vortrag ist dem Protokoll als Anlage beigefügt.

 

Kreisgesundheitsdezernent Mankowsky ergänzte, dass nunmehr für die Einbeziehung der Daten in die politische Diskussion gegenüber den Sozialverbänden und Jugendämter geworben werden müsse.

 

Herr Boland befand die Karten für sehr informativ - jedoch zugleich erklärungsbedürftig - und schlug daher vor, Daten darüber zu hinterlegen, was die festgestellten Auffälligkeiten im Einzelnen bedeuten und mit welchen Maßnahmen der Kreis mit diesen umgeht.

 

Kreisgesundheitsdezernent Mankowsky erklärte, dass die Verwaltung gerade erst in die Thematik eingestiegen sei, diesen Hinweis für den Ausbau der Datenbasis jedoch dankbar aufgreife.

 

Nach Einschätzung des Kreistagsabgeordneten Wappenschmidt gebe der Wohnort alleine keinen eindeutigen Kausalzusammenhang für Sprachauffälligkeiten her. Dr. Michael Dörr erklärte, dass der Wohnort neben anderen Einflüssen (z.B. infektiologisch, umweltmedizinisch) für die Gewinnung weiterer Erkenntnisse einen nachgehbaren Ansatz darstelle. Ausschussmitglied Kresse befürchtete eine Stigmatisierung aufgrund der Ortsteildarstellung, halte die Darstellung jedoch für weitergehende Untersuchungen für vertretbar.


Abstimmungsergebnis:

einstimmig