TOP Ö 11.1: "Between the Lines" - Anfrage der Kreistagsfraktionen CDU und FDP vom 05.02.2020

Beschluss:

Die Beratung über den Antrag wird in die nächste Ausschusssitzung am 14. Mai 2020 vertagt. Über die Erkenntnisse aus den Gesprächen mit dem Verein „Between the Lines“ wird die Verwaltung mit der Einladung informieren.


Protokoll:

Ausschussmitglied Rosellen begründete den Antrag damit, dass die App „Between the Lines“ insbesondere für Jugendliche einen einfachen und anonymen Zugang zu vielfältigen Hilfethemen und Beratungsangeboten von Organisationen im Rhein-Kreis Neuss ermöglichen könnte. Dabei sollte die Nutzung einer bereits vorhandenen, kostenlosen App im Rahmen einer Kooperation gegenüber einer Eigenentwicklung durch die Kreisverwaltung vorrangig geprüft werden.

 

Kreisdirektor Brügge berichtete, dass die Verwaltung am Tag der Ausschusssitzung erstmals mit dem Verein „Between the Lines“ habe sprechen können. Der Verein habe großes Interesse an einer Kooperationsvereinbarung gezeigt. Insbesondere die Höhe der dadurch für die Verwaltung anfallenden Kosten müsse noch abgestimmt werden. Bezüglich der Finanzierung müsse der Antrag nach Vorgabe der Geschäftsordnung um einen Deckungsvorschlag ergänzt werden.

 

Auf Anregung der Ausschussvorsitzenden Brand wurde eine Beratung über den Antrag für die nächste Ausschusssitzung am 14. Mai 2020 vereinbart.


Abstimmungsergebnis:

einstimmig