TOP Ö 5: Mitteilungen der Verwaltung

Protokoll:

Da der ursprüngliche geplante Bericht der Produktgruppenleiterinnen und Produktgruppenleiter nicht stattfinden konnte, berichtete Frau Klein über die Arbeit des Jugendamtes in den vergangenen 5 Jahren.

Sie sprach Ihren Dank an den Vorsitzenden und den Kreisjugendhilfeausschuss aus. Sie habe die Zusammenarbeit stets als wertschätzend, konstruktiv und unterstützend empfunden. Es sei ein toller Ausschuss gewesen und sie habe ein ehrliches Interesse an der Arbeit des Jugendamtes, sowie für die Unterstützung von Kindern, Jugendlichen und Familien gespürt. Dies sei nicht selbstverständlich.

Im Anschluss verwies Frau Klein auf die ausgelegten Broschüren „Zahlen, Daten und Fakten“ in der die Arbeit der einzelnen Produktgruppen, sowie die Entwicklung der Fallzahlen aus den jeweiligen Bereichen, dargestellt werden.

 

Herr Becker sprach seinen Dank an Frau Klein, das Team des Jugendamtes, sowie an Herrn Lonnes aus. Er selber scheide zur nächsten Wahlperiode aus dem Ausschuss aus. Er teilte außerdem mit, dass die Herausforderungen an das Jugendamt bereits jetzt hoch seien und diese in der Zukunft eher noch wachsen würden. Dazu wies er auf den geplanten Rechtsanspruch zur offenen Ganztagsbetreuung und dem bereits jetzt vorherrschenden Fachkräftemangel, sowie auf die geplante Reform des SGB VIII hin, dass eine massive Ausweitung der Ansprüche beinhalte, die zukünftig an das Jugendamt gestellt werden können. Er stellte sich dazu die Frage, inwieweit dies zukünftig noch leistbar wäre.

 

Herr Wappenschmidt schloss sich dem Dank an und bat darum das Lob auch an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Jugendamtes weiterzuleiten. Der Ausschuss habe insgesamt gute Arbeit für die Kinder und Jugendlichen geleistet.

 

Auch Herr Wehmeier bedankte sich und teilte mit, dass er zukünftig nicht mehr dem Jugendhilfeausschuss angehören wird.