Beschluss: einstimmig beschlossen

Beschluss:

Der Kreistag beschließt den Masterplan Digitalisierung als Grundlage zur strategischen Gestaltung des digitalen Wandels in der Kreisverwaltung für die Jahre 2021 – 2025.

 

Die Verwaltung wird beauftragt, einen jährlichen Evaluationsbericht zum Umsetzungsstand im Ausschuss für Innovation, Digitalisierung und Standortmarketing (IDS) vorzulegen.

 


Protokoll:

Man sei mit allen Fraktionen auf einem guten Weg den Prozess zu gestalten, so Kreistagsabgeordneter Richard Streck. Er dankte der Verwaltung für die Erstellung des Masterplans und insbesondere die Entwicklung konkreter Maßnahmen.

 

Dem schloss sich auch Kreistagsabgeordneter Udo Bartsch an.

 

Kreistagsabgeordneter Dirk Kranefuss teilte mit, dass seine Fraktion den Masterplan zwar grundsätzlich begrüße, ihn jedoch für viel zu umfangreich und überfrachtet halte. Man sei der Auffassung, dass man einfach anfangen müsse anstatt einen Masterplan abzuarbeiten. Digitalisierung sei nicht so schwer umzusetzen.

 

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke wies darauf hin, dass es sich bei dem Masterplan nicht um den Anfang, sondern um eine Fortsetzung der Digitalisierung handele.


Abstimmungsergebnis:

einstimmig