Beschluss: einstimmig beschlossen

Beschluss:

Die Verwaltung des Rhein-Kreis Neuss wird gebeten zu prüfen, ob die bis zum 5. September 2021 gezeigte Sonderausstellung „Tokyo 2020/21: GER – many are one“ zum Spitzensport in Deutschland ebenfalls in Form einer Sonderausstellung in den Rhein-Kreis Neuss geholt werden könnte. Zugleich wird die Verwaltung gebeten zu ermitteln, welcher barrierefreie Ort sich für diese Ausstellung eignen könnte.


Protokoll:

Herr Streck stellt den Antrag gemäß der Anlage vor.

 

Herr Buchartz ergänzt, dass mit dem Antrag auch ein Zeitungsartikel sowie eine Notiz von Herrn Dr. Baaken verschickt worden sind.

 

Frau Leiermann fragt nach den möglichen Kosten.

 

Herr Brügge erläutert, dass es sich zunächst um einen Prüfauftrag handelt. Kosten werden mit Sicherheit für Transport, Versicherung, Auf- und Abbau entstehen.

 

Frau Leiermann fragt nach, ob es Vergleichskosten zu anderen Ausstellungen gibt.

 

Herr Brügge verneint dies. Dazu liegen ihm keine Vergleichswerte vor und diese seien auch von Ausstellung zu Ausstellung unterschiedlich.

 

Frau Jansen begrüßt im Namen der SPD-Fraktion den Antrag, bittet um die Ergänzung des Antrags, in welcher Höhe die Kosten anfallen werden.

 

Herr Brügge entgegnet, dass die Prüfung der Höhe der Kosten stets ein originärer Bestandteil eines Prüfauftrages ist.

 

Herr Kahlbau würde die Ausstellung im Kreis sehr begrüßen, denn diese hat eine motivierende Wirkung auf die Kinder und Jugendlichen, die diese Ausstellung besuchen. Die Ausstellung zeigt eine Wertschätzung des Kreises für den Sport. Er regt Events mit aktiven Sportlerinnen und Sportlern bei der Ausstellung an.

 

Frau Markert begrüßt die Wertschätzung für die Sportlerinnen und Sportler, bittet aber um Ergänzung, dass die Ausstellung in einem barrierefreien Raum stattfindet. Dies stellt eine Möglichkeit dar, auch Menschen mit Behinderung zum Sporttreiben zu inspirieren.

 

Herr Buchartz bittet um Ergänzung des Prüfauftrages um die barrierefreie Möglichkeit der Ausstellung. In Bezug auf die Höhe der Kosten bezieht er sich auf die Aussage von Herrn Brügge als originärer Bestandteil von Prüfaufträgen und bittet dies im Protokoll zu vermerken.

 

Der Sportausschuss fasst einstimmig den folgenden Beschluss.