TOP Ö 11.1: Situation auf den Wohnungsmärkten im Rhein-Kreis Neuss- Anfrage der SPD-Kreistagsfraktion vom 06.02.2013

Protokoll:

Kreistagsmitglied Bartsch dankte der Verwaltung für die Vorlage und fragte an, ob die vorliegenden Daten zum sozialen Wohnungsbau im statistischen Jahrbuch erfasst werden könnten. Allgemeiner Vertreter Steinmetz sagte eine Prüfung zu.

 

Kreistagsmitglied Dr. Ammermann war der Auffassung, dass zunächst die Gründe für die Stagnation des sozialen Wohnungsbaus erfasst werden müssten, bevor über Möglichkeiten zur Gegensteuerung nachgedacht werde.

 

Kreistagsmitglied Bartsch wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass bei den niedrigen Zinsen am Kapitalmarkt die Inanspruchnahme von öffentlichen Zuschüssen nicht lukrativ sei, da diese mit inhaltlichen Auflagen verbunden würden. Nach einer neuen Regelung würden nun die Zuschüsse, welche zurückgezahlt werden müssten, 10 Jahre lang zinslos gewährt, was ggf. zu einer Verbesserung der Situation beitragen könne.