Beschluss: mehrheitlich beschlossen

Abstimmung: Ja: 15, Nein: 11

Beschluss:

Der Kulturausschuss beschloss mehrheitlich, das Preisgeld für den Friedestrompreis um 400,- € auf 4.000,- € zu erhöhen.


Protokoll:

Herr Lonnes trug vor, dass der Friedestrompreis für besondere Dienste um die deutschsprachige Dialektliteratur bereits seit dem Jahr 1985 in Höhe von damals 7.000,- DM, seit Einführung des Euros in Höhe von 3.600,- €, verliehen werde. Seitens der Verwaltung werde eine Aufrundung des Preises auf eine glatte Summe vorgeschlagen.

 

Frau Stephan-Gellrich erklärte, dass sie einer Erhöhung nicht zustimmen könne, ihrer Ansicht nach sei ein Preisgeld in Höhe von 3.600,- € ausreichend. In Zeiten knapper Kassen sei eine Erhöhung nicht angemessen.

 

Herr Brauer und Herr Kehrberg unterstützen diese Auffassung, man könne als andere Alternative auch über eine Abrundung nachdenken.

 

Frau Wenzel entgegnete, eine solche Diskussion über eine Erhöhung von 400,- € bei einem Preis, der alle zwei Jahre verliehen werde, sei ihrer Ansicht nach nicht angebracht.