Betreff
Beratung des ausschussspezifischen Haushalts 2022
Vorlage
40/1028/XVII/2022
Art
Bericht

Beschlussvorschlag:

Der Kulturausschuss nimmt den Haushaltsentwurf für den Bereich der Kultureinrichtungen und der Kulturförderung zur Kenntnis.

Sachverhalt:

In der Sitzung des Kulturausschusses besteht die Gelegenheit, über die ausschussrelevanten Budgets für den Haushalt 2022 zu beraten.

 

Der in den Kreistag eingebrachte Entwurf des Haushaltes 2022 ist digital abrufbar unter  

https://www.rhein-kreis-neuss.de/fileadmin/user_upload/redaktion_rkn/verwaltung-politik/Oeffentliche_Bekanntmachungen/Dokumente/Haushalt/Haushalt_2022_Entwurf.pdf

 

Als Anlage 1 ist für den Bereich Kultur ein Vergleich der Rechnungsergebnisse 2020, der Ansätze 2021, des vorläufigen Rechnungsergebnisses 2021 sowie der Haushaltsplanung 2022 beigefügt.

 

Ferner wurde für den Bereich der Kulturförderung in der Anlage 2 eine entsprechende Auflistung vorgenommen.

 

Seitens des Amtes für Schulen und Kultur wurden für den Haushalt 2022 folgende Änderungsanträge für die Mittel der Kulturförderung beantragt:

 

  • Erhöhung des Personalkostenzuschusses für das Rheinische Schützenmuseum Neuss:

 

Der Personalkostenzuschuss für das Rheinische Schützenmuseum mit Joseph-Lange-Schützenarchiv sollte um 5.000 € auf jährlich 30.000 € erhöht werden, da es sich um einen Personalkostenzuschuss handelt und die Personalkosten jährlichen Tarifsteigerungen unterliegen, der Zuschuss jedoch seit dem Haushaltsjahr 2018 in unveränderter Höhe ausgezahlt wird.

 

  • Personalkostenzuschuss für das Festival Alten Musik Knechtsteden e.V.:

 

Der Festival Alte Musik Knechtsteden e.V. hat mit Schreiben vom 15.11.2021 (Anlage 3) neben dem Zuschuss für das Festival in Höhe von 22.500 € um einen zusätzlichen Personalkostenzuschuss in Höhe von 5.000 € gebeten, um den Fortbestand des Festivals Alte Musik Knechtsteden e.V. und die Qualität des Festivals zu sichern.

 

  • Zuschuss für das Projekt „Huhn trifft Kunst – ein Projekt mit Herz“ des Wissenschaftlichen Geflügelhofes:

 

Der Wissenschaftliche Geflügelhof plant gemeinsam mit der Künstlerin und Gründerin der Creativ-Help GmbH Frau Bertamaria Reetz ein neues Projekt „Huhn trifft Kunst – ein Projekt mit Herz“, in dem Kindern das Bewusstsein für die Natur und Umwelt, vor allem der Aspekt der Nachhaltigkeit und der verantwortungsbewusste Umgang mit unseren Mitgeschöpfen und Ressourcen vermittelt werden sollen (Anlage 4). Das Projekt soll an einem einzigen Schultag durchlaufen werden. Den Schulen und Kindergärten soll das Programm mit Bus zur Einrichtung und den verschiedenen Stationen kostenlos angeboten werden. Für die Finanzierung wurden der Rhein-Erft-Kreis und der Rhein-Kreis Neuss um eine Fördersumme in Höhe von insgesamt 18.000 € gebeten.