Betreff
Interkommunaler Kulturentwicklungsplan
Vorlage
40/1049/XVII/2022
Art
Bericht

Beschlussvorschlag:

Der Kulturausschuss nimmt den Bericht der Verwaltung zur Kenntnis.

Sachverhalt:

Die Online-Befragung der Öffentlichkeit zum interkommunalen Kulturentwicklungsplan wurde zum Jahresende abgeschlossen. Über 500 Personen haben sich aktiv mit ihren Meinungen, Perspektiven und Ideen eingebracht. Es gab Rückmeldungen aus allen Kommunen des Kreises, aber auch Teilnehmende außerhalb des Kreises, die eine Anziehungskraft und Verbindung zum kulturellen Leben im Kreisgebiet verdeutlichen.

 

Auf Grundlage der vielfältigen Erhebungen mit Kulturschaffenden, Kulturverwaltung, Öffentlichkeit und Politik sind aktuell drei Fokusthemen identifiziert, die nun in einer anstehenden Arbeitsphase mit den jeweiligen Fokusgruppen vertieft werden.

 

Die Ergebnisse der Befragung werden am 09.02.2022 in der Zeit von 16:00 – 19:00 Uhr in einer digitalen Auftaktveranstaltung vorgestellt. Ramboll Management wird einer interessierten Öffentlichkeit und Politik die bisherigen Ergebnisse, die unterschiedlichen Befragungen und herausgearbeiteten Schwerpunkte vorstellen.

 

Nach Abschluss der Befragung aller interessierten Bürgerinnen und Bürger sollte Anfang des Jahres eine Diskussionsphase in partizipativen Workshop-Formaten anschließen, um diese Themen zu fokussieren und auszugestalten.

 

Coronabedingt wurden die Workshops von Februar auf Ende März 2022 verschoben, in der Hoffnung, diese dann als Präsenzveranstaltung durchführen zu können.

 

Am 29.03.2022 wird mit Kulturschaffenden und Vertreterinnen und Vertretern der Kulturverwaltung die Frage beantwortet: „Wie arbeiten Kunst- und Kulturschaffende mit der Kulturverwaltung zusammen?“. Das Fokusthema lautet: „Netzwerk und Kooperationen“.

 

Am 30.03.2022 arbeiten Jugendliche und junge Erwachsene an drei verschiedenen Standorten parallel, um es möglichst vielen unterschiedlichen Personen zu ermöglichen, die Fragen nach einem passenden kulturellen Angebot für eine junge Zielgruppe zu bearbeiten.

 

Am 31.03.2022 wird die Frage „Wie kann das kulturelle Angebot für alle Interessierten zugänglich gemacht werden“ vertieft. Dieser Workshop ist ausdrücklich offen für alle Interessierten im Rhein-Kreis Neuss. Das Fokusthema ist dort „Kulturmarketing und Zugänglichkeit“.

 

Eine Anmeldung für alle Veranstaltungen, auch für die digitale Auftaktveranstaltung ist noch unter folgendem Link möglich: https://surveys.ramboll.com/LinkCollector?key=AXSHTQUTLP9P