Betreff
Vorstellung des Global Entrepreneurship Centres (GEC)
Vorlage
ZS5/1314/XVII/2022
Art
Bericht

Beschlussvorschlag:

Der Ausschuss für Innovation, Digitalisierung und Standortmarketing nimmt die Vorlage zur Kenntnis.

Sachverhalt:

 

Das Global Entrepreneurship Center (GEC) auf dem Areal Böhler in Meerbusch zählt zu den wenigen bereits operativ gestarteten Strukturwandelprojekten im Rheinischen Revier, gefördert durch das SofortprogrammPLUS der Zukunftsagentur Rheinisches Revier. Ziel ist es, die Ansiedlung der weltweit besten Entrepreneure durch einen einmaligen Service zu fördern und damit zukunftsfähige Arbeitsplätze zu schaffen. 


Initiator des Projektes ist die Flow GmbH aus Meerbusch mit den Ideengebern Herren Friedrich Barth und Sebastian Gronwald. Das Projekt erhielt am 27.08.2021 den finalen Zuwendungsbescheid der Zukunftsagentur Rheinisches Revier. Einem vorzeitigen Maßnahmenbeginn wurde mit Schreiben vom 01.06.2021 zugestimmt.

 

Das Projekt hat eine Laufzeit von 01.06.2021 bis 31.05.2025. Die Projektkosten wurden in Höhe von bis zu 10.995.050,09 € (15.016.917,09 € abzüglich der zu erwartenden Drittmittel i. H. v. 4.021.867,00 €) als zuwendungsfähig anerkannt. Die Förderquote beträgt 90 %.

 

Der Rhein-Kreis Neuss ist Partner des Projektes. Über das Global Entrepreneurship Centre wurde berichtet und beraten im Ausschuss für Strukturwandel und Arbeit am 26.08.2020, 30.09.2020 und am 20.05.2021 mit der Vorstellung des Projektes durch die Initiatoren, ebenso  im Ausschuss für Innovation, Digitalisierung und Standortmarketing am 07.06.2021. Der Kreissauschuss bestätigte die Beschlüsse der vorgenannten Ausschüsse am 23.06.2021.  

 

Zur Auftaktveranstaltung am 15.10.2021 übergaben der Wirtschaftsminister des Landes Nordrhein-Westfalen Prof. Dr. Andreas Pinkwart, der Präsident im Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle Torsten Safarik, die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie Elisabeth Winkelmeier-Becker (zugeschaltet) sowie Abteilungsleiter Nachhaltige Entwicklung, Klimawandel und Umweltwirtschaft im Umweltministerium NRW Viktor Haase den Zuwendungsbescheid an die Flow GmbH und Landrat Hans-Jürgen Petrauschke.

 

Das GEC-Projekt hat inzwischen die Räumlichkeiten auf den Areal Böhler bezogen und ist operativ mit ersten Maßnahmen und Aktivitäten gestartet.

 

Insgesamt sind im GEC 21 Personalstellen besetzt (inclusive 2 Werksstudenten und 3 Freelancer).

 

Die Arbeiten im Co-Working sind soweit fortgeschritten, dass dieser nun in Betrieb genommen werden kann.

 

In der GEC-Factory sind bislang 6 Startups angesiedelt.

 

Für den, während der Auftaktveranstaltung am 15. November 2021 ausgerufene GEC-Textile Award, sind bis zum Bewerbungsschluss am 31.12.2021 insgesamt 141 Bewerbungen aus 33 Staaten eingegangen. Die 2 Gewinner und 1 Gewinnerin wurden am 06.03.2022 bei der Textile Award Show bekannt gegeben und erhielten den Award vom Finanzminister NRW, Lutz Lienenkämper, überreicht.

 

Zwei weitere Challenges, eine zum Thema „Energieunabhängigkeit“, sowie eine weitere zum Thema „Food“,  werden zurzeit vorbereitet, und in nächster Zeit ausgerufen.

 

Die heutige Sitzung des Ausschusses für Innovation, Digitalisierung und Standortmarketing findet in der Co-Working Area des Global Entrepreneurship Centres statt.


Friedrich Barth, Founder & CEO, stellt die aktuelle Entwicklung des Global Entrepreneurship Centres vor und gibt einen Ausblick auf die folgenden Maßnahmen.

 

Hinweis:

Im Anschluss an die Sitzung und ebenso im GEC findet ab 19 Uhr der Final Pitch im Rahmen des Acceleratorprogramms accelerate_rkn statt, bei dem die 4 Start-up Teams ihre Ergebnisse präsentieren. Hierfür ist eine separate Anmeldung der teilnehmenden Ausschussmitglieder unter https://www.eventbrite.de/e/final-pitch-accelerate-rkn-tickets-293787966717 erforderlich.