Betreff
Einrichtung einer Arbeitsgruppe Inklusion
Vorlage
40/0636/XV/2010
Art
Beschlussvorlage

Beschlussempfehlung:

Der Kreisausschuss nimmt den Bericht zur Kenntnis

 

 

 

Anlagen

 

 

Sachverhalt:

 

Der Kreistag hat in seiner Sitzung am 10.03.2010 den Antrag der Kreistagsfraktionen von CDU und FDP zum Thema „Inklusion“ (Anlage 1) beschlossen. Der Landrat wurde gebeten einen Bericht zu diesem Thema vorzulegen und neben inhaltlichen Grundlagen die praktischen Auswirkungen für alle Beteiligten im Rhein-Kreis Neuss darzulegen. Auf Basis dieser Berichtvorlage soll eine umfassende Beratung in den Fachausschüssen erfolgen.

 

Im Schulausschuss am 12.04.2010, der in der Schule am Nordpark statt fand, gab Herr Dezernent Lonnes, einen Überblick über die bisherigen Aktivitäten des Kreises (Anlage 2).

 

Der Schulausschuss verständigte sich außerdem darauf, seine zukünftigen Sitzungen jeweils in einer der Förderschulen des Rhein-Kreises Neuss abzuhalten.

 

Am 31.05.2010 befasste sich der Schulausschuss in seiner 3. Sitzung in der Joseph-Beuys-Schule erneut mit dem Thema. Als Beratungsgrundlage wurden das  Diskussionspapier der Amtschefs der Kultusministerkonferenz zu den pädagogischen und rechtlichen Aspekten der Inklusion und zwei Positionspapiere des Landkreistages zum Thema Inklusion vorgelegt (Anlage 3 – 5).

 

Herr Lonnes informierte den Ausschuss darüber, dass Herr Landrat Petrauschke plane, eine Kommission aus Vertretern des Kreistages, der Verwaltung, der Städte und Gemeinden, der Schulaufsicht und anderen Beteiligten zu bilden. Die Kommission solle sich mit der Umsetzung der Inklusion im Rhein-Kreis Neuss befassen und Schulen und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung besuchen.

 

 

 

 

 

Zur weiteren Verfahrensweise lädt Herr Landrat Petrauschke folgende Personen zur Bildung einer Arbeitsgruppe ein:

 

  • den allgemeinen Vertreter des Landrates, Herrn Steinmetz
  • die Bürgermeisterin/ die Bürgermeister der kreisangehörigen Städte und Gemeinden
  • die Dezernenten des Rhein-Kreises Neuss
  • die Beigeordnete der Stadt Neuss, Frau Dr. Christiane Zangs
  • die Vertreterin der oberen Schulaufsicht, Frau Hornung von der Bezirksregierung
  • die Vertreter der unteren Schulaufsicht, Frau Ulrike Hund, Frau Christa Banisch und Herrn Alois Mayer vom Schulamt für den Rhein-Kreis Neuss
  • die Fraktionsvorsitzenden der fünf Kreistagsfraktionen, die Herren Dieter Welsink (CDU), Rainer Thiel (SPD), Dr. Bijan Djir-Sarai (FDP), Erhard Demmer (Bündnis 90/Die Grünen), Jürgen Güsgen (UWG/Aktive Bürger Gemeinschaft)
  • den Vorsitzenden der Gruppe „Die Linke“, Herrn Hans-Wilhelm Grütjen, Herrn Daniel

     Schöppe als Vertreter von „pro NRW“ sowie Herrn Gerhard Woitzik vom Zentrum

  • die Schulleiterinnen und Schulleitern der 12 Förderschulen im Rhein-Kreis Neuss
  • die Vertreter der Lebenshilfe Rhein-Kreis Neuss e.V., Herrn Winfried Huth sowie der Lebenshilfe Neuss e.V., Frau Cornelia von Gehlen
  • die Vertreter der Werkstatt für Behinderte Hemmerden GmbH, Herrn Norbert Wickendick sowie der Gemeinnützigen Werkstätten Neuss GmbH, Herrn Jürgen Hillen
  • die Vertreterinnen der IGLL- Beratungsstelle Neuss, Frau Irmin Schlösser und Frau Ursula von Schönfeld

 

 

Die konstituierende Sitzung dieser Arbeitsgruppe findet am Montag, den 27.09.2010 statt.

 

Die Tagesordnung an diesem Tag umfasst die folgenden Themen:

 

  • Vorstellung der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen
    Herr Beigeordneter Limbach vom Landkreistag Nordrhein-Westfalen
  • Vorstellung des Inklusionsmodells aus Sicht des Landschaftsverbandes Rheinland

     Herr Landesrat Mertens

  • Situationsbericht zu den Förderschulen des Rhein-Kreises Neuss
    Herr Schuldezernent Lonnes
  • Vorstellung einer Informationstour durch den Rhein-Kreis Neuss verbunden mit dem Besuch von Schulen und Einrichtungen für behinderte Menschen zum Zwecke des Meinungsaustauschs mit den Verantwortlichen sowie Eltern und Angehörigen

 

 

Die Informationstour ist mit dem Bus jeweils ganztägig für Montag, 25. und Dienstag, 26.10.2010 terminiert.

 

  1. Tag: Fahrt durch das nördliche Kreisgebiet ( Städte Neuss, Kaarst, Meerbusch).

Geplante Anlaufpunkte: Grundschule St. Konrad, Neuss, als Schule mit Gemeinsamen Unterricht, Martinusschule Kaarst, Förderschule, Förderschwerpunkt Lernen,

Gesamtschule Meerbusch, als Schule mit einer Integrativen Lerngruppe im Sekundarbereich, Kunstcafé „EinBlick“ , Kaarst, Arbeits- und Kunstprojekt für geistig behinderte Menschen

 

     Mittagessen ist vorgesehen in der Martinusschule, Kaarst

     

    

 

 

  1. Tag: Fortführung der Informationstour durch das nördliche sowie das

südwestliche Kreisgebiet (Städte Neuss, Grevenbroich, Dormagen)

Geplante Anlaufpunkte: Michael Ende Schule Neuss, Förderschule, Förderschwerpunkt Sprache, Initiative „IGLL“, Neuss, Joseph-Beuys-Schule, Förderschule, Förderschwerpunkt Emotionale- und soziale Entwicklung, Neuss, Hauptschule Dormagen, als Schule mit einer Integrativen Lerngruppe im Sekundarbereich , Werkstatt für Behinderte in Hemmerden, Wohnhaus für Kinder und Jugendliche in Grevenbroich

 

Mittagessen ist vorgesehen in der Joseph-Beuys-Schule, Neuss