Beschlussvorschlag:

Der Schulausschuss nimmt den Bericht zur Kenntnis.

 

Sachverhalt:

Auf Antrag der Kreistagsfraktionen von CDU und FDP befassten sich der Kreistag sowie seine Ausschüsse seit dem Frühjahr 2010 mit dem Thema Inklusion.

 

Der Landrat wurde gebeten einen Bericht zu diesem Thema vorzulegen und neben inhaltlichen Grundlagen die praktischen Auswirkungen für alle Beteiligten darzulegen.

 

Nachdem im Schulausschuss am 12.04.2010 Herr Dezernent Lonnes einen Überblick über die bisherigen Aktivitäten des Kreises gab, schlug der Landrat in der Sitzung des Kreisausschusses am 15.09.2010 zur weiteren Verfahrensweise die Bildung einer Arbeitsgruppe vor, die sich die sich aus folgenden Personen zusammensetzen sollte:

 

  • dem Landrat
  • dem allgemeinen Vertreter des Landrates
  • der Bürgermeisterin/ den Bürgermeistern der kreisangehörigen Städte und Gemeinden
  • den Dezernenten des Rhein-Kreises Neuss
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rhein-Kreises sowie der kreisangehörigen Städte und Gemeinden aus den Bereichen Schule, Jugend und Soziales
  • den Vertretern der oberen und unteren Schulaufsicht
  • den Fraktionsvorsitzenden sowie Mitgliedern der Kreistagsfraktionen
  • Vertretern der Linken bzw. pro NRW
  • den Schulleiterinnen und Schulleitern der Förderschulen
  • den Vertretern der Lebenshilfe und der Behindertenwerkstätten
  • den Vertretern der IGLL- Beratungsstelle Neuss

 

Der Kreisausschuss beschloss die Einrichtung einer Arbeitsgruppe in der genannten Zusammensetzung, die sich über die derzeitige Förderung informiert und konkrete Ansätze für Inklusionsmaßnahmen im Rhein-Kreis Neuss sucht.

 

Die konstituierende Sitzung dieser Arbeitsgruppe fand am 27.09.2010 im Kreissitzungssaal in Grevenbroich unter Beteiligung von 51 Personen statt.

 

Die Tagesordnung an diesem Tag umfasste folgende Themen:

 

·    Vorstellung der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen durch Herrn Beigeordneten Limbach vom Landkreistag (Anlage 1)

·    Vorstellung des Inklusionsmodells aus Sicht des Landschaftsverbandes Rheinland durch Herrn LVR- Dezernenten Mertens (Anlage 2)

·    Situationsbericht zu den Förderschulen im Kreisgebiet durch Herrn Schuldezernenten Lonnes

·    Vorstellung einer Informationstour durch den Rhein-Kreis Neuss verbunden mit dem Besuch von Schulen und Einrichtungen für behinderte Menschen zum Zwecke des Meinungsaustausches mit den Verantwortlichen sowie Eltern und Angehörigen (Anlage 3).

 

Der Schulleiter der Mosaik-Schule, Herr Wallraff, wird aus seiner Sicht das Bildungsangebot der Mosaik-Schule mit Blick auf die Inklusion erläutern.

 

Herr Dezernent Lonnes wird in der Sitzung den Mitgliedern des Schulausschusses die Situation der Schülerinnen und Schüler im Rhein-Kreis Neuss mit dem sonderpädagogischen Förderbedarf Geistige Entwicklung, Emotionale und Soziale Entwicklung und Sprache darstellen.

 

Die Fraktionen wurden durch Herrn Dezernenten Lonnes darüber informiert, dass zusätzliche Mitglieder für die Arbeitsgruppe benannt werden können.