Betreff
Bei Anruf Kultur! - Start des neuen Handy-Kulturführers für den Rhein-Kreis Neuss
Vorlage
40/0736/XV/2010
Art
Bericht

Beschlussvorschlag:

Der Kulturausschuss nimmt den Bericht zu Kenntnis.

 

 

Sachverhalt:

 

Der Rhein-Kreis Neuss hat bereits 2008 eine Vorreiterrolle bei der Einführung eines neuen, interaktiven Handy-Kulturführers in Zusammenarbeit mit der Mobile Discovery GmbH aus Neuss übernommen und einen mobilen Kulturführer für das Mobiltelefon entwickelt. Für das Projekt wurde der Kreis beim landesweiten Ideenwettbewerb für innovative Kommunen der NRW.Bank und des NRW-Innenministeriums mit dem NRW-Innovationspreis ausgezeichnet. Als wissenschaftliche Berater hat die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Herrn Dr. Max Tauch, ehemaliger Leiter des Clemens-Sels-Museums, und Herrn Dr. Karl Emsbach, Kreisarchivar, gewinnen können. Die Marke Kult(o)hr wurde beim Deutschen Marken- und Patentamt eingetragen.

 

Um den Handy-Kulturführer für den Rhein-Kreis Neuss nutzen zu können, musste bis 2009 eine kostenpflichtige Hörbuchkarte ähnlich einer Prepaid-Karte für das Handy erworben werden. Trotz der kreisweit rund 40 Verkaufsstellen in Hotels, Rathäusern, Bürgerbüros und Tourist-Infozentralen hat sich dieses System als umständlich für den Kunden erwiesen.

 

Deshalb hat die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit „Kult(o)hr“ in 2010 überarbeitet und erweitert. Auf den bisherigen Erwerb eines Fünf-Euro-Gutscheins mit Freischaltcode wird jetzt verzichtet. Alle Sprachinformationen gibt es fortan gratis. Es fallen also höchstens noch die individuellen Handy-Verbindungskosten ins deutsche Festnetz an; für Handy-Flatratenutzer ist dies ohnehin kein Thema.

 

Statt bisher einer Hamburger gibt es nun eine Neusser Festnetznummer (02131/6983 + dreistellige Endziffer), um die Sprachdateien individuell nach den eigenen Wünschen abzurufen.

 

Auf Antrag der Kreispolitik ist auch der „Ludwig-Soumagne-Weg“ in Neuss neu aufgenommen worden, auf dem Auszüge aus den bekanntesten Werken des Neusser Dialektdichters abrufbar sind.

 

Inzwischen stehen über 120 Sprachdateien in verschiedenen Kunden-Profilen zur Verfügung: sachlich mit kulturhistorischem Schwerpunkt, unterhaltsam und amüsant für Erwachsene sowie speziell für Kinder (Rätsel, Märchenfiguren etc).

 

Alle Medien (Broschüren, Flyer) für „Kult(o)hr“ wurden neu im handlichen Pocket-Format und in modernem neuem Design herausgegeben. Insgesamt werden 2.500 Plakate, 5.000 Flyer und 6.000 Broschüren und Faltkarten an die Tourismuszentralen, Rathäuser, Bürgerbüros, Kulturstandorte, Hotels usw. versendet.

 

Die bisher von der Firma Mobile Discovery betriebene Internetpräsentation zu „Kult(o)hr“ wurde in den Kreisinternetauftritt übernommen (www.kultohr-rkn.de). Daneben hat Herr Landrat Petrauschke alle Bürgermeister angeschrieben, durch Verlinkung auf den eigenen Internetseiten für den kostenlosen Kulturservice zu werben. Diese Anregung ging zurück auf einige Bürgeranfragen. Die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit hat vor einigen Tagen dazu spezielle Bannerwerbung und Texte für „Kult(o)hr“ den kreisangehörigen Städten und Gemeinden zur Verfügung gestellt.

 

Im Spätherbst wird es außerdem auf Wunsch zahlreicher Hoteliers auch eine englische Version des Handykulturführers für ausländische Gäste und Touristen geben. Die entsprechenden Audiofiles sind bereits im Tonstudio aufgenommen worden. Derzeit werden die entsprechenden englischsprachigen Medien konzipiert.

 

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC), Kreisverband Neuss, hat „Kult(o)hr“ auf seine Funktionalität getestet und den mobilen Kulturführer des Kreises als „besonders geeignet für Radtouren“ bewertet. Entsprechend wurden auch Touren-Vorschläge entlang des hervorragend ausgebauten Radwegenetzes im Rhein-Kreis Neuss erarbeitet.

 

Nach Auskunft von Herrn Marcus Gerresheim, Geschäftsführer Mobile Discovery GmbH, nutzen nach dem Neustart im September bis zu 100 Personen täglich den mobilen Kulturführer. Ein weiterer Ausbau des mobilen Kulturführers ist in Zusammenarbeit mit den Städten und Gemeinden und in Abhängigkeit der zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel geplant.