Betreff
Freiwillige an den Förderschulen des Rhein-Kreises Neuss (Bundesfreiwilligendienst und Freiwilliges Soziales Jahr)
Vorlage
40/1427/XV/2011
Art
Beschlussvorlage

Beschlussempfehlung:

Der Schulausschuss nimmt den Bericht der Verwaltung zur Kenntnis.

 

Sachverhalt:

An den Förderschulen des Rhein-Kreises Neuss sind jeweils acht Stellen für den Bundesfreiwilligendienst und das Freiwillige Soziale Jahr eingerichtet worden. Der Schulausschuss hat in seiner Sitzung am 30.05.2011 dem Konzept der Verwaltung zum Einsatz der Freiwilligen an den Förderschulen zugestimmt. Der Bundesfreiwilligendienst ersetzt den Zivildienst, der zum 01.07.2011 nach der Aussetzung der Wehrpflicht weggefallen ist. Das Freiwillige Soziale Jahr ist ein seit 2008 bestehender Jugendfreiwilligendienst.

 

Viele soziale Einrichtungen haben große Mühe, eine ausreichende Zahl an Bundesfreiwilligen zu finden, die die Aufgaben der Zivildienstleistenden übernehmen können. Dem Rhein-Kreis Neuss ist es hingegen gelungen, aus dem Stand sieben seiner acht BFD-Stellen an den Förderschulen zu besetzen. Die Besetzung einer weiteren Stelle ist zum 15.11.2011 vorgesehen. Viele junge Leute wissen von Bekannten, dass an den Förderschulen Stellen für Freiwillige eingerichtet sind. Außerdem hat der Rhein-Kreis Neuss über die Presse auf die Stellen hingewiesen.

 

Für beide Freiwilligendienste sind die Bedingungen sehr ähnlich:

  • Dauer: ein Jahr
  • Bezahlung: 330 €/Monat Taschengeld, Fahrkostenerstattung, freies Mittagessen
  • Begleitende Seminare: 25 Tage
  • Aufgaben: Unterstützung der Lehr- und Pflegekräfte an den Schulen bei der Betreuung von Schülerinnen und Schülern mit Behinderung

Unterschiede:

  • Anstellungsträger:               BFD: Bund               FSJ: Rhein-Kreis Neuss
  • Altersbegrenzung:               BFD: keine               FSJ: bis zum 27. Lebensjahr
  • Durchführung der Seminare:  BFD: Bundesamt       FSJ: familienforum edith stein

 

Die Freiwilligen verteilen sich wie folgt auf die Förderschulen:

 

Mosaik-Schule:                                    BFD: 3                           FSJ: 3

Sebastianus-Schule:                           BFD: 2                           FSJ: 2

Schule am Nordpark:                           BFD: 3                           FSJ: 2

Joseph-Beuys-Schule:                        BFD: 0                           FSJ: 1

 

Die Freiwilligendienste  schaffen für die Schulen und die Freiwilligen selbst eine Win-Win-Situation: Die Schulen erhalten motivierte Unterstützungskräfte, die Freiwilligen können erproben, ob sie die Arbeit mit behinderten Kindern und Jugendlichen zu ihrem Beruf machen wollen (z. B. als Lehrkraft oder Therapeut/in). Ältere Freiwillige im BFD nutzen die Gelegenheit, sich sozial zu engagieren.

 

Herr Landrat Petrauschke hat die an den Förderschulen eingesetzten Freiwilligen am 28.09.2011 im Rahmen eines Pressetermins im Kreishaus Grevenbroich begrüßt und der Öffentlichkeit vorgestellt.