Betreff
Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung/Europa, Stand: Januar 2012
Vorlage
ZS5/1650/XV/2012
Art
Bericht

Beschlussvorschlag:

Der Kreisausschuss nimmt den Bericht zur Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung/Europabüro, Stand Januar 2012, zur Kenntnis.

Sachverhalt:

 

1. Konjunktur und Arbeitsmarkt

 

Entgegen der bundesweiten Entwicklung ist die Arbeitslosenzahl im Rhein-Kreis Neuss im Dezember konstant geblieben.

 

Zum Jahresende stieg die Arbeitslosenzahl in Deutschland saisonbedingt im Dezember um 67.000 Personen auf 2.780.000 Arbeitslose zum Jahresende 2011 an. Die Arbeitslosenquote lag im Dezember 2011 bei 6,6 % (November: 6,4 %). Im Vergleich zum Vorjahr ist die Arbeitslosigkeit aber um 231.000 Personen, die Arbeitslosenquote um 0,6 Prozentpunkte zurückgegangen. 2011 waren in Deutschland im Jahresdurchschnitt 2.976.000 Menschen arbeitslos (7,1 %). Die Anzahl der Erwerbstätigen ist in Deutschland auf den Rekordwert von 414,61 Millionen gestiegen.

 

Eine vergleichbare Entwicklung ergibt sich auch für den Arbeitsmarkt in Nordrhein-Westfalen. Im Dezember 2011 ist die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum November leicht auf 686.784 Menschen gestiegen. Das sind 5.703 mehr Arbeitslose als im November. Im Vergleich zum Dezember 2010 ging die Zahl um 43.024 Menschen zurück. Die Arbeitslosenquote lag im Dezember wie im Vormonat bei 7,6 Prozent. Vor einem Jahr betrug die Quote noch 8,1 Prozent.

 

Im Rhein-Kreis Neuss ist die Zahl der Arbeitslosen im Dezember 2011 mit 12.621 Personen dagegen auf niedrigem Niveau konstant geblieben (November: 12.623). Die Arbeitslosenquote liegt weiter bei 5,6 % und damit auf dem niedrigsten Wert seit November 1981. Im Dezember 2010 waren im Rhein-Kreis Neuss noch 14.001 Personen arbeitslos (6,2 %). Im Jahresdurchschnitt 2011 waren im Rhein-Kreis Neuss 13.910 Menschen arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote lag bei durchschnittlich 6,2 %.

 

Die Zahl der Arbeitslosen im Rechtskreis SGB II ist im Rhein-Kreis Neuss im Dezember 2011 im Vergleich zum Vormonat um 45 Personen auf 8.989 zurückgegangen. Im Dezember 2010 waren noch 9.629 Personen im Rechtskreis SGB II Arbeitslos gemeldet.

 

Für das kommende Jahr zeigen die Prognosen eine vorsichtig optimistische Stimmungslage auf. Der Ifo-Index lag im Dezember 2011 bei 107,2 Punkten und ist zuletzt zwei Monate in Folge gestiegen. Allerdings prognostiziert das ifo-Institut für 2012 lediglich ein Wirtschaftswachstum von 0,4 Prozent nach 3,0 Prozent in 2011.

 

Der IHK-Geschäftsklimaindex weist für den Rhein-Kreis Neuss aktuell einen weit überdurchschnittlichen Wert von 120 Punkten aus. Auch für die Zukunft zeigen sich die Unternehmen in der Umfrage der Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein positiv gestimmt. 31 Prozent der Unternehmen erwarten durchaus noch eine weitere Verbesserung ihrer Geschäftslage. Rund 17 Prozent gehen eher von einer Verschlechterung aus. 21 Prozent der Unternehmen im Rhein-Kreis planen eine Ausweitung ihrer Investitionsaktivitäten. 24 Prozent beabsichtigen zudem, neue Arbeitsplätze zu schaffen.

 

Das Ende Dezember 2011 veröffentlichte Landkreis-Ranking von Focus-Money hat wieder die Position des Rhein-Kreises Neuss als einer der wirtschaftsstärksten Kreise in Deutschland bestätigt. Bei der Bruttowertschöpfung der Einwohner landete der Rhein-Kreis bundesweit auf Platz 8. In Nordrhein-Westfalen weisen dabei nur Düsseldorf und Essen bessere Werte auf. In der Gesamtauswertung des Landkreis-Vergleiches belegte der Rhein-Kreis Neuss Platz 34 von bundesweit 394 Landkreisen und kreisfreien Städten.

 

Für weitere Details zu den Arbeitslosenzahlen wird auf den anliegenden Arbeitsmarktreport verwiesen.

 

 

2. Außenwirtschaft

 

Unternehmerreise nach Rumänien

 

Gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein hat der Rhein-Kreis Neuss vom 10. bis 14. Januar 2012 eine Unternehmerreise nach Rumänien durchgeführt. Ziele der Reise mit 15 Teilnehmern aus dem Rhein-Kreis Neuss waren die Hauptstadt Bukarest und Brasov.

 

Dort standen Firmenbesuche bei ortsansässigen Unternehmen, Miele und dem Flugzeugbauer EADS sowie Gespräche u. a. bei der Außenhandelskammer und mit der Leiterin der Wirtschaftsabteilung der Deutschen Botschaft, Frau Dr. Sonja Kreibisch auf dem Programm.

 

Deutschland ist der wichtigste Handelspartner Rumäniens. Der Warenaustausch zwischen Deutschland und Rumänien erreichte 2010 einen Umsatz von über 14 Milliarden Euro. Rumänien importierte 2010 Waren aus Deutschland im Wert von 7,8 Milliarden Euro. Im Jahr 2010 waren in Rumänien über 18.000 Unternehmen mit deutschem Kapital eingetragen.

 

An der Unternehmerreise beteiligten sich unter anderem Firmen aus der Finanzwirtschaft, dem IT-Sektor, der Immobilienbranche, dem Handel, dem Bausektor, der Mess- und Prüftechnik sowie der Kreativwirtschaft.

 

Die Reise bot den teilnehmenden Unternehmen Einblick in den rumänischen Markt und die Möglichkeit, wichtige Kontakte für geschäftliche Kooperationen zu knüpfen.

 

Empfang zu Anlass des Chinesischen Neujahrs

 

Zum Anlass des bevorstehenden chinesischen Neujahrs sprach Landrat Hans-Jürgen Petrauschke am 16.01. in Neuss gemeinsam mit dem stellvertretenden chinesischen Generalkonsul WANG Xi Ting und NRW Staatssekretär Dr. Günther Horzetztky zu rd. 500 Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Unter den Gästen zahlreiche chinesische Firmen aus dem Rhein-Kreis Neuss und deutsche Unternehmer mit Geschäftsbeziehungen nach China.

Landrat Petrauschke hob in seiner Ansprache die Bedeutung der chinesisch-deutschen Freundschaft hervor. So zählt der Rhein-Kreis Neuss inzwischen etwa 75 niedergelassene chinesische Unternehmen am Standort und festigt nicht nur hierüber seine bundesweite Bedeutung für Unternehmensansiedlungen aus dem asiatischen Raum. Diese Firmen tragen zum Wirtschaftswachstum am Standort, zu Steuereinnahmen in dem Kommunen und zur Verbesserung der Beschäftigungslage am hiesigen Arbeitsmarkt bei. Die mit diesen Unternehmen verbundenen Menschen sind überdies inzwischen wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft und des gegenseitigen Kulturaustausches

 

Der stellvertretende chinesische Generalkonsul WANG Xi Ting dankte in seiner Neujahrsansprache so auch für die Unterstützung seiner Landsleute und der zahlreichen chinesischen Unternehmen im Rhein-Kreis Neuss.

 

 

 

3.  Wirtschaftscluster / Branchenarbeit

 

Bericht zum Logistik-Standort Rhein-Kreis Neuss

 

Die Logistikwirtschaft hat für den Rhein-Kreis Neuss eine herausragende Bedeutung. Dies sowohl mit Blick auf den Arbeitsmarkt wie auch in ihrer Querschnittsfunktion für die Entwicklung in anderen Wirtschaftszweigen.

 

Der Bericht skizziert eine IST-Analyse über vorhandenen Clusterstrukturen der hiesigen Logistikwirtschaft und kommt zu Aussagen über die Bedeutung der Branche für den Rhein-Kreis Neuss.

 

 

4. Tourismus

 

Kultur- und Freizeitführer 2012

 

Auch für das Jahr 2012 hat die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Rhein-Kreis Neuss mbH in Zusammenarbeit mit der Neusser Druckerei und Verlag GmbH eine Neuauflage des Kultur- und Freizeitführers 2012 herausgegeben. Der Kultur- und Freizeitführer erscheint in diesem Jahr zum fünften Mal in Folge und ist die zentrale Veröffentlichung des Rhein-Kreises Neuss in der Tourismusförderung. Die Publikation gibt einen Überblick über das touristische Angebot im Rhein-Kreis Neuss. Der Kultur- und Freizeitführer erscheint in einer Auflage von 10.000 Exemplaren. Die Auflage aus 2011 war zum Jahresende vergriffen.

 

Der Kultur- und Freizeitführer 2012 liegt zur Sitzung als Tischvorlage aus.

 

Messebeteiligungen

 

Um vorwiegend neue Tages- und Übernachtungsgäste zu erreichen, wirbt der Rhein-Kreis Neuss auch in diesem Jahr wieder auf mehreren Tourismusmessen.

 

Die 8. Niederrheinische Tourismus- und Freizeitmesse (http://www.ntfm.de) am 11. und 12. Februar 2012 findet in diesem Jahr erstmalig in Weeze statt. Sie ist mit rund 25.000 Besuchern eine Endkundenmesse, die sich vorwiegend  an Tages- und Wochengäste aus dem Bereich des nördlichen Niederrheins, des Ruhrgebietes und den Niederlanden richtet.

 

Auf der größten nordrhein-westfälischen Tourismusmesse Reise + Camping in Essen (http://www.reise-camping.de) vom 22. – 26. Februar 2012 ist der Rhein-Kreis Neuss nach den erfolgreichen Beteiligungen der vergangenen Jahre das vierte Mal vertreten. Dort werden etwa 95.000 Endkunden und Fachbesucher aus der gesamten Tourismusbranche erwartet. Über parallel laufende Messen zu den Themen Radfahren, Golf und Camping werden hier besonders für den Rhein-Kreis Neuss interessante Zielgruppen angesprochen.

 

Die Kreiswirtschaftsförderung kooperiert bei beiden Messen im Verbund mit dem Verkehrsverein der Stadt Neuss, dem Verkehrsverein Grevenbroich, der Stadtmarketing- und Verkehrsgesellschaft Dormagen mbH, der Stiftung Schloss Dyck und der Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH. An der Messe in Weeze beteiligt sich zudem erstmals die allrounder mountain resort gmbh.

 

Auf der weltweit größten Tourismusmesse, der Internationalen Tourismusbörse in Berlin (http://www.itb-berlin.de) vom 07. – 11. März 2012 ist der Rhein-Kreis Neuss gemeinsam mit der allrounder mountain resort gmbh, der Stiftung Schloss Dyck und der Stadtmarketing- und Verkehrsgesellschaft Dormagen an einem Counter des Gemeinschaftsstandes der Region Köln/Bonn vertreten. Im Fokus stehen hier vordergründig Gespräche mit Akteuren aus der Tourismusbranche. Die Internationale Tourismusbörse richtet sich vor allem an das Fachpublikum. Von den insgesamt fast 170.000 Besuchern im Jahr 2011 waren 110.000 Besucher dem Fachpublikum zuzurechen.

 

Das fünfte Jahr in Folge ist der Rhein-Kreis Neuss, dieses Mal wiederum über die RadRegionRheinland, auf der größten nordrhein-westfälischen Radreisemesse, der Radreisemesse Bonn (http://www.adfc-bonn.de), vertreten. Am Sonntag, den 25. März 2012, werden etwa 10.000 Besucher zur Radreisemesse in der Stadthalle Bad Godesberg erwartet.

 

Der Tourismus ist im Rhein-Kreis Neuss ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Jährlich knapp 700.000 Übernachtungen und geschätzte 17 Millionen Tagesgäste generieren dabei einen Umsatz von etwa 500 Millionen Euro.