Betreff
Herausgabe eines Faltblattes
"Stätten der Erinnerung - Zeugnisse jüdischer Kultur im Rhein-Kreis Neuss"
Vorlage
40/399/2008
Art
Beschlussvorlage

Beschlussempfehlung:

 

Der Kulturausschuss stimmt dem Druck des Faltblattes „Stätten der Erinnerung – Zeugnisse jüdischer Kultur im Rhein-Kreis Neuss“ zu.

Sachverhalt:

Vor 70 Jahren, am 9. November 1938, brannten in Deutschland die Synagogen, wurden jüdische Geschäfte geplündert und Mitbürgerinnen und Mitbürger jüdischen Glaubens verfolgt, gedemütigt und in den Tod getrieben.

 

Dies gibt Anlass, nicht nur die bedrückenden Ereignisse jener Tage immer wieder ins Gedächtnis zu rufen, sondern auch auf die wenigen verbliebenen Stätten und Zeugnisse jüdischer Kultur zu verweisen und zur Begegnung mit ihnen einzuladen.

 

Der Rhein-Kreis Neuss möchte hierzu mit einem Faltblatt, das sich an möglichst breite Bevölkerungsschichten richtet, seinen Teil beitragen. Als Autor konnte der ehemalige Direktor des Neusser Clemens-Sels-Museums, Herr Dr. Max Tauch, gewonnen werden.

 

Das Faltblatt mit dem Titel „Stätten der Erinnerung – Zeugnisse jüdischer Kultur im Rhein-Kreis Neuss“ soll in einer Auflage von 5.000 Exemplaren gedruckt werden. Allen Schulen und allen Städten und Gemeinden soll dieses Faltblatt in ausreichender Zahl zugesandt werden.

 

Die entstehenden Kosten werden aus dem Sachkonto 040 281 011 5431 004 „Heimatkundliche Literatur und Förderung kultureller Aktivitäten“ beglichen.