Betreff
Einrichtung eines betriebsintegrierten Arbeitsplatzes an der Schule am Nordpark in Neuss
Vorlage
40/2772/XV/2013
Art
Beschlussvorlage

Beschlussempfehlung:

Der Schulausschuss nimmt den Bericht der Verwaltung zur Kenntnis und befürwortet – vorbehaltlich der Haushaltsberatungen im Finanzausschuss – die Einrichtung eines betriebsintegrierten Arbeitsplatzes an der Schule am Nordpark.

Sachverhalt:

Der Schulausschuss hat in seiner Sitzung am 26.11.2012 über den Einsatz von Hausmeisterassistenten bzw. –assistentinnen an den Kreisschulen beraten. Die Verwaltung berichtete über die guten Erfahrungen mit einem Hausmeisterassistenten der Gemeinnützigen Werkstätten Neuss (GWN) am BBZ Neuss-Hammfeld.  Der Schulausschuss beauftragte die Verwaltung, in Zusammenarbeit mit den GWN und der Werkstatt für Menschen mit Behinderung (WFB Hemmerden) zum Beginn des Schuljahres 2013/2014 am BBZ Neuss-Weingartstraße und am BBZ Grevenbroich weitere Arbeitsplätze für Hausmeisterassistenten bzw. –assistentinnen einzurichten.

 

Der betriebsintegrierte Arbeitsplatz am BBZ Grevenbroich ist zum 01.09.2013 eingerichtet und mit einem jungen Mann besetzt worden, der bei der WFB Hemmerden angestellt ist. Für die Leistungen des Mitarbeiters werden dem Rhein-Kreis Neuss monatlich  600 € (zzgl. 7% MWSt) berechnet.

 

Der betriebsintegrierte Arbeitsplatz am BBZ Neuss-Weingartstraße konnte noch nicht eingerichtet werden. Stattdessen ist nun ein betriebsintegrierter Arbeitsplatz an der Schule am Nordpark (Förderschule mit dem Schwerpunkt Geistige Entwicklung) vorgesehen. An diesem Arbeitsplatz sollen Arbeiten zur Unterstützung des Hausmeisters und des Küchendienstes erledigt werden. Zurzeit absolviert ein junger Mitarbeiter der GWN an der Schule am Nordpark ein Praktikum, mit dem die Eignung des jungen Mannes für den betriebsintegrierten Arbeitsplatz erprobt werden soll. Dieses Praktikum ist für den Rhein-Kreis Neuss mit keinen Kosten verbunden.

 

Für 2014 hat die Verwaltung im Rahmen der Mittelanforderungen für die Einrichtung des betriebsintegrierten Arbeitsplatzes an der Schule am Nordpark 7.800 € beantragt. Wenn der Arbeitsplatz bereits 2013 besetzt werden sollte, könnten die Kosten aus dem laufenden Etat finanziert werden.