Betreff
"Volto Santo" - Antrag des Familienforums Edith Stein
Vorlage
40/439/2008
Art
Beschlussvorlage

Beschlussempfehlung:

Der Kulturausschuss stimmt dem Förderantrag in Höhe von 2.000 Euro vorbehaltlich der Einstellung der der Fördermittel im Haushalt 2009 unter dem Sachkonto 040 281 011 5431 004 „Heimatkundliche Literatur und Förderung kultureller Aktivitäten“ zu.

Sachverhalt:

 

Im Jahr des 800-jährigen Jubiläums der Grundsteinlegung des Quirinus-Münsters zu Neuss bietet sich dem katholischen Bildungswerk familienforum edith stein die einmalige Gelegenheit, die Installation Volto Santo des Kölner Künstlers Ulrich Moskopp nach Neuss zu holen.

 

Die kleine abruzzesische Stadt Manoppello ist der Ursprungsort des Volto Santo. Hier wird das „Heilige Antlitz“ seit langer Zeit betrachtet. Dieses Gesicht erscheint in einem Schleier aus einem feinen Gewebe (Muschelseide), der seit Jahrhunderten in von Kapuzinern aufbewahrt wird – offensichtlich durch prismatische Lichtbrechungen im Perlmutt des Gewebes hervorgerufen. Der Stoff reflektiert das Licht farbig-irrisierend. Auf mysteriöse und mystische Weise wird ein Gesicht (das Gesicht des auferstandenen Christus?) erlebbar, das sich unter wechselnden Lichteinflüssen und Beobachtungsperspektiven verändert.

 

2006 entstanden dazu drei Videoarbeiten des Künstlers, bei denen in einem verdunkelten Raum ein männliches Antlitz auf eine Scheibe projiziert wird. Die Scheibe ist von beiden Seiten zu betrachten. Dabei löst sich das projizierte Gesicht in gleitenden Übergängen immer wieder auf, um in veränderter Form neu zu erscheinen. Im Raum hört man gleichzeitig Klänge, die durch Verlangsamung der Töne aus der Kirche in Manoppello entstanden. Über Kopfhörer sind Originalklänge aus den Abruzzen zu hören.

 

Die Installation verarbeitet mit Video-Technik und Klang den – ähnlich dem Turiner Grabtuch – verehrten Schleier und den ihn umgebenden Kirchenraum. Sie soll in der Zeit vom 27.02. – 27.03.2009 in der Krypta von St. Quirin gezeigt und mit geeigneten geistlichen und Bildungs-Veranstaltungen begleitet werden.

 

Die Gesamtkosten (ohne Begleitveranstaltungen) belaufen sich auf 12.000 €.

Folgende Finanzierung ist vorgesehen:

 

Volksbank Düsseldorf Neuss eG                       6.000 €

Rhein-Kreis Neuss                                          2.000 €

Galerie von maltzahn fine arts:                        1.500 €

Förderverein der K.A.G.                                  1.500 €

Katholikenrat Neuss                                          500 €

Pfarrei St. Quirin                                              500 €

Summe:                                                       12.000 €

 

Die begleitenden Veranstaltungen werden vom katholischen Bildungswerk finanziert.