Betreff
Bericht zur Braunlohlenplanung und Energiewirtschaft
Berichtszeitraum Dezember 2014 / Januar 2015
Vorlage
61/0391/XVI/2014
Art
Bericht

Beschlussvorschlag:

Der Kreisausschuss nimmt den Bericht zur Braunkohlenplanung und Energiewirtschaft Dezember 2014/Januar 2015 zur Kenntnis.

 

Sachverhalt:

  1. Energiewirtschaft

 

1.1        Konverterstandort

 

Am 03.12.2014 fand im Commundo Tagungshotel in Neuss eine Informationsveranstaltung und ein Infomarkt zum nördlichen Konverter statt. Im Rahmen der Veranstaltung wurden die Ergebnisse der Konverterstandortsuche vorgestellt. Die Amprion GmbH hat zwischenzeitlich eine Dokumentation über den Verlauf der Informationsveranstaltung erstellt und dem Rhein-Kreis Neuss vorgelegt. Diese ist dem Bericht zur Braunkohlenplanung und Energiewirtschaft als Anlage beigefügt.

 

            1.2      Wirtschaftsförderungskonzept / Klima, Umwelt, Energie

 

Der Kreisausschuss hat in seiner Sitzung am 22. Oktober 2014 beschlossen, das Wirtschaftsförderungskonzept 2014-2020 unter anderem um den Themenbereich „Klima, Umwelt, Energie“ zu ergänzen.

 

Der Themenbereich ist für den Rhein-Kreis Neuss – insbesondere auch aus wirtschaftlicher Sicht – von besonderer Bedeutung.

 

Der als Anlage beigefügte Bericht enthält einen Überblick über die Rahmenbedingungen, den aktuellen Stand der Themen im Rhein-Kreis Neuss und zeigt potentielle Entwicklungspfade auf.

 

 

 

 

  1. Braunkohlenplanung

 

A.   Aktuelle Termine

 

1.   Sitzung des Braunkohlenausschusses

 

Am 23.01.2015 findet die konstituierende Sitzung des Braunkohlenausschusses bei der Bezirksregierung Köln statt. Über die Sitzung wird im kommenden Bericht zur Braunkohlenplanung und Energiewirtschaft berichtet werden.

 

 

B.   Betriebsplanungen

 

. / .

 

C.   Sonstiges

 

Verband Bergbaugeschädigter Haus- und Grundeigentümer e. V. (VBHG)

 

Der Verband Bergbaugeschädigter Haus- und Grundeigentümer e. V.  hat eine Gesamtübersicht der Technischen Vorprüfungen 1987 – 2014 vorgelegt.

 

Für den Rhein-Kreis Neuss stellt sich die Situation wie folgt dar:

 

 

1987 – 2014

 

Übertrag

 

 

gemeldete Schadensfälle:

 

593

 

abgeschlossene technische Vorprüfungen

 

 

592

Schadenskategorie A

(baukonstr./physikal. Ursache, kein Bergschaden):

 

 

382

Schadenskategorie B

(baukonstr./physikal. Ursache, bergbaul. Mitverursachung nicht auszuschließen):

 

111

Schadenskategorie C

(Bergschaden möglich, zusätzliche

Daten/Untersuchungen erforderlich):

 

52

Schadenskategorie D

(Bergschaden wahrscheinlich):

 

27

Schadenskategorie E

(Bergschäden):

 

2

Keine Vorprüfung:

 

18

Offen gebliebene Vorprüfung

 1