Betreff
Antrag der Gemeinde Rommerskirchen auf Bezuschussung einer deutsch-französischen Jugendbegegnung 2015 in Rommerskirchen und Ratingen mit der Partnergemeinde Mouilleron le Captif
Vorlage
51/0676/XVI/2015
Art
Beschlussvorlage

Beschlussempfehlung:

Die Gemeinde Rommerskirchen erhält gem. Position 6.2.8 des Jugendförderplanes zu den Kosten in Höhe von 8.860,00 € für die Durchführung einer deutsch-französischen Jugendbegegnung im Zeitraum 18. bis 27.07.2015 einen Zuschuss aus Mitteln der Jugendamtsumlage von bis zu 2.000,00 €.

Voraussetzung ist die Teilnahme von jeweils 15 Jugendlichen (ges. 30 TN) und jeweils 3 Betreuer/innen für die Dauer von 10 Tagen.

 

Die Mittel stehen beim PSP Element Jugendarbeit, Kostenart SAP 53180270, zur Verfügung.   

 

Sachverhalt:

Seit 2004 finden im Rahmen der Partnerschaft zwischen der Gemeinde Rommerskirchen und der französischen Kommune Mouilleron le Captif, im 2-jährlichen Abstand, Begegnungen junger Menschen während der Sommerferien statt. Das Veranstaltungsland wechselt dabei paritätisch zwischen den Partnerkommunen ab. Nach 2004, 2008 und 2012 fungiert die Gemeinde Rommerskirchen nun wieder im Jahre 2015 als Gastgeber.

Aus organisatorischen Gründen übernimmt die Gemeinde Rommerskirchen die Trägerschaft und die pädagogische Leitung übernimmt das Jugendamt des Rhein-Kreis Neuss.

Die diesjährige Begegnung ist geplant vom 18.07. bis 27.07.2015. Das Programm beinhaltet sowohl einen mehrtägigen Aufenthalt in den Familien der Teilnehmer aus Rommerskirchen wie auch ein intensives gemeinsames Gruppenerleben in der Jugendherberge in Ratingen.

Es soll ein umfassendes Bild über Geschichte, Lebensweise und Kultur des Gastgeberlandes vermittelt werden. Außerdem ist den jungen Menschen ausreichend freie Zeit eingeräumt, die sie nach eigenen Bedürfnissen gestalten können zum Austausch mit den Gästen. Teilnehmen werden jeweils 15 Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren und jeweils 3 Betreuer/innen.

Im Finanzierungsplan zum Antrag vom 18.05.2015 für die Begegnung 18. bis 27.07.2015 sind Gesamtkosten in Höhe von insgesamt 8.860,00 € ausgewiesen. Diese entstehen im Wesentlichen während der Unterbringung im Schullandheim, für Verpflegung und für Programmaktivitäten. Der Reisebus der französischen Gruppe mit Fahrer bleibt „vor Ort“ und kann für die Pragrammfahrten aller Teilnehmer genutzt werden. Die Gemeinde Rommerskirchen hat beim deutsch-französischen  Jugendwerk einen Zuschuss von 4.860,00 € beantragt.

Weiterhin kann der Antragsteller über Teilnehmer- bzw. Elternbeiträge der Jugendlichen aus der Gemeinde Rommerskirchen sowie über Eigenmittel in Höhe von ca. 2.000,00 € verfügen.

Nicht unerwähnt soll hierbei bleiben, dass die Familien zusätzliche Leistungen in Verbindung mit der zeitweiligen Unterbringung der französischen Freunde erbringen.

Mit dem Antrag vom 18.05.2015 hat die Gemeinde Rommerskirchen einen Zuschuss zu den Restkosten in Höhe von 2.000,00 € gemäß Position 6.2.8 des Kreisjugendförderplanes beantragt.