Betreff
Bericht zur Braunkohlenplanung und Energiewirtschaft
Berichtszeitraum Mai/Juni 2015
Vorlage
61/0700/XVI/2015
Art
Bericht

Beschlussvorschlag:

Der Kreisausschuss nimmt den Bericht zur Braunkohlenplanung und Energiewirtschaft Mai/Juni 2015 zur Kenntnis.

Sachverhalt:

  1. Energiewirtschaft

 

. / .

 

  1. Braunkohlenplanung

 

    1. Aktuelle Termine

 

2.1 Sitzung des Braunkohlenausschusses

 

Am 22.06.2015 findet die nächste Sitzung des Braunkohlenausschusses bei der Bezirksregierung Köln statt. Neben Berichten zur Leitentscheidung zur Zukunft des Rheinischen Braunkohlenreviers stehen Beschlussfassungen zur Umsiedlung Keyenberg, Kuckum, Unter-/Oberwestrich, Berverath sowie die Erstellung eines Braunkohlenplanvorentwurf für die Rheinwassertransportleitung auf der Tagesordnung. Über den Verlauf der Sitzung wird im kommenden Bericht zur Braunkohlenplanung und Energiewirtschaft informiert werden.

 

 

 

    1. Betriebsplanungen

 

. / .

 

 

 

 

    1. Sonstiges

 

1.   Geschäftsbericht des Verbandes Bergbaugeschädigter Haus- und Grundeigentümer e. V. (VBHG) für das Jahr 2014

 

Der VBGH hat seinen Geschäftsbericht für das Jahr 2014 übersandt. In einem statistischen Gesamtüberblick gibt er Auskunft über die durchgeführten technischen Vorprüfungen. Die Statistik enthält Kategorien von A bis E (A = kein Bergschaden, E = eindeutig Bergschaden).

Im Rhein-Kreis Neuss verteilen sich die technischen Vorprüfungen wie

folgt:

 

Technische Vorprüfungen – Gesamtübersicht 2014

 

 

 

 

 

Kategorie

 

 

Übertrag

Gemeldet

Abgeschlossen

„A“

„B“

„C“

„D“

„E“

Keine tVP

Offen

(Dormagen)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Grevenbroich

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jüchen

1

4

4

3

 

 

1

 

 

1

Korschenbroich

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Neuss)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rommerskirchen

11

 

11

11

 

 

 

 

 

 

 

Rhein-Kreis Neuss insgesamt

12

4

15

14

 

 

1

 

 

1

 

2.   IRR-Workshop

 

Am 17.06.2015 findet auf Einladung der IRR in Jüchen ein Workshop zu den Themen „Künftige Nutzung von Bahn- und Bandtrassen“ und „Windenergie/Neue Energien/Innovationspark“ mit kommunalen Akteuren aus dem Revier und der RWE Power AG statt.

 

3.   Klimaabgabe

 

Zur beabsichtigten Klimaabgabe hat sich der Landrat mit Schreiben vom 03.06.2015 an Herrn Bundesminister Sigmar Gabriel gewandt und nochmals auf die weitreichenden Folgen in der gesamten rheinischen Region hingewiesen. Das Schreiben ist dem Bericht zur Braunkohlenplanung und Energiewirtschaft als Anlage beigefügt.