Betreff
Vorstellung des neuen Schulleiters am Berufsbildungszentrum Dormagen
Vorlage
40/621/2009
Art
Beschlussvorlage

Beschlussempfehlung:

Der Schulausschuss nimmt den Bericht der Verwaltung und des Schulleiters zur Kenntnis.

 

Sachverhalt:

 

Am 22.09.2008 hat Dr. Jörg Kazmierczak sein Amt als Schulleiter des Berufsbildungszentrums Dormagen angetreten.

 

Er ist Nachfolger von Bernd Classen, der im Amt im Januar 2008 nach fast 20 Jahren als Schulleiter in den Ruhestand verabschiedet worden ist.

 

Erstmals wurde an einer Schule des Rhein-Kreises Neuss ein Schulleiter durch die Schulkonferenz gewählt. Dies sieht das Schulgesetz NRW seit 2005 vor.

 

Herr Dr. Kazmierczak wird sich in der Sitzung als Schulleiter vorstellen.

 

Darüber hinaus wird über den weiteren Ausbau des Berufsbildungszentrums Dormagen zu einem Kompetenzzentrum für Logistik berichtet werden. Alle angehenden Speditionskaufleute aus dem Kreisgebiet erhalten am Berufsbildungszentrum Dormagen ihren Berufsschulunterricht. Im laufenden Schuljahr 2008/2009 sind dies über 150 Schülerinnen und Schüler. Außerdem können sich Speditionskaufleute nach Abschluss ihrer Ausbildung an der Fachschule für Wirtschaft mit dem Schwerpunkt Logistik zu staatlich geprüften Betriebswirten weiterbilden. Zurzeit sind über 65 Fachschülerinnen und Schüler angemeldet.

 

Erfolgreiche Absolventen dieser Weiterbildung sollen voraussichtlich ab März 2009 die Möglichkeit erhalten, am Berufsbildungszentrum Dormagen in einem Semester den Abschluss Betriebswirt (VWA) zu erlangen. Die Schule hat zu diesem Zweck einen Kooperationsvertrag mit der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie (VWA) Krefeld geschlossen. In einem praxisnahen Semester erweitern und vertiefen die Studierenden ihre betriebswirtschaftlichen Kenntnisse und erwerben so fachübergreifend gute Voraussetzungen für verantwortungsvolle Führungs- und Leitungsfunktionen.

 

Der Abschluss „Betriebswirt (VWA)“ schafft die Zugangsvoraussetzung zu dem Bachelor-Studiengang „Business Administration“ der Hessischen Berufsakademie. Im Rahmen dieses Studiengangs kann in zwei weiteren Semestern der Abschluss „Bachelor of Arts“ erlangt werden. Die VWA Krefeld führt den Bachelor-Studiengang in Kooperation mit der Hessischen Berufsakademie durch, die den staatlich anerkannten Bachelor-Abschluss vergibt.

 

Verwaltungs- und Wirtschaftsakademien blicken auf eine über 100-jährige Tradition berufsbegleitender Studiengänge zurück. Die VWA Krefeld gehört wie die Fachhochschule für Oekonomie und Management (FOM), die am Berufsbildungszentrum Neuss-Hammfeld angesiedelt ist, zum BildungsCentrum der Wirtschaft (BCW).

 

Über den aktuellen Stand der Vorbereitungen für das Studienangebot werden die Verwaltung und der Schulleiter in der Sitzung berichten.