Beschlussempfehlung:

Ø  Der Kreisjugendhilfeausschuss nimmt die Ausführungen der Verwaltung des Jugendamtes zur Kenntnis.

Ø  Er beauftragt die Verwaltung weitere Planungsgespräche mit den drei Kommunen im Zuständigkeitsbereich zu führen um Plätze für Kinder unter und über drei Jahren in Kindertageseinrichtungen zu schaffen.

Ø  Die Verwaltung wird außerdem beauftragt, die Kindertagespflege durch die Anwerbung von Kindertagespflegepersonen und die Schaffung von weiteren Großtagespflegestellen auszubauen.

 

Bedarfsentwicklung im Bereich der Kindertagesbetreuung in Jüchen, Korschenbroich und Rommerskirchen

 

Sachverhalt:

Die Anzahl der Kinder im Zuständigkeitsbereich des Kreisjugendamtes, die einen Anspruch gemäß § 24 SGB VIII auf einen betreuungsplatz in einer Kindertageseinrichtung oder in Kindertagespflege haben steigt seit einiger Zeit in einem so starken Maße an, dass ein Zwischenbrich im Kreisjugendhilfeausschuss notwendig wird, da Maßnahmen baulicher Art zu realisieren sind.

Gründe für den steigenden Bedarf an Betreuungsplätzen:

Ø  Planung, Erschließung und rasante Bebauung von Neubaugebieten in den drei Kommunen im Zuständigkeitsbereich. Dadurch bedingt ziehen relativ viele Familien mit Kindern im Kindergartenalter in den Zuständigkeitsbereich.

Ø  Zuzüge von jungen Familien in alten Wohnungsbestand.

Ø  Steigende Geburtenzahlen / steigende Geburtenrate. Die Geburtenrate ist von 1,38 im Jahr 2012 auf 1,47 im Jahr 2014 angestiegen. Aufgrund der steigenden Geburtenzahlen ist auch mit einem Anstieg der Geburtenrate im Jahr 2015 zu rechnen.

Ø  Aufnahme von Flüchtlingskindern in Kindertageseinrichtungen.

Ø  Stetig steigender Bedarf in der U3-Betreuung und somit ein steigender Bedarf an Plätzen für Kinder unter drei Jahren.

Die aktuelle Bedarfsentwicklung in Jüchen, Korschenbroich und Rommerskirchen wird in der Anlage dargestellt.

Zusammenfassend ergibt sich folgender Bedarf:

Die Angaben in der Tabelle geben den aktuellen Stand der Betreuungsplätze in den Kindertageseinrichtungen und in Kindertagespflege an, wie auch die aktuellen Kinderzahlen (Stand 01.08.2016) in den Kommunen. Zuzüge in die angegebenen Neubaugebiete sind nicht berücksichtigt.

Konsequenzen aus der Bedarfsplanung:

Jüchen:

Errichtung einer Kindertageseinrichtung mit drei Gruppen auf der Bahnstraße 49 in Jüchen Otzenrath.

Kosten: 1.940.000,00 €

Korschenbroich:

Anbau einer fünften Gruppe an die Kindertageseinrichtung Josef-Thory-Straße in Korschenbroich Kleinenbroich.

Kosten: 800.000,00 €

Rommerskirchen:

Erweiterung der Kindertageseinrichtung Gorchheimer Weg um eine dritte Gruppe.

Kosten: 380.000,00 €

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Finanzierung:

Sollten für die die geplanten Maßnahmen U3-Ausbaumittel wie beantragt bewilligt werden, verringern sich die Aufwendungen des Kreisjugendamtes im HH-Jahr 2016 um 40.000,00 € und im HH-Jahr 2017 um ca. 88.000,00 €.

Die Baumaßnahmen in Jüchen und Rommerskirchen sind Bestandteil der Tagesordnung, die Maßnahme in Korschenbroich folgt in der nächsten Sitzung des Kreisjugendhilfeausschusses.