Betreff
Wirtschafts-und Beschäftigungsförderung (Stand Januar 2018)
Vorlage
ZS5/2486/XVI/2018
Art
Bericht

Beschlussvorschlag:

Der Kreisausschuss nimmt den Bericht zur Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung

(Stand: Januar / Februar 2018) zur Kenntnis.

 

Sachverhalt:

 

1. Arbeitsmarkt

Die Arbeitslosenquote ist im Rhein-Kreis Neuss im Januar saisontypisch auf 5,7 Prozent gestiegen. Sie hat sich dabei aber besser entwickelt als im bundes- und landesweiten Vergleich und liegt nun wieder unter der bundesweiten Arbeitslosenquote. Im Januar steigt die Arbeitslosenzahl witterungsbedingt und aufgrund vieler zum Jahresende auslaufender Arbeitsverträge üblicherweise an.

Die aktuelle Arbeitslosenquote von 5,7 Prozent im Rhein-Kreis Neuss ist gemeinsam mit dem Kreis Heinsberg die niedrigste der Region.

Im Vorjahresvergleich hat sich die Arbeitslosenzahl im Rhein-Kreis Neuss weiter schlechter entwickelt als Bundes- und Landesschnitt. Während sie hier leicht gestiegen ist, ist sie in NRW und Deutschland gesunken.

Die Zahl der bei der Bundesagentur für Arbeit gemeldeten offenen Stellen liegt weiter auf sehr hohen Niveau und deutlich über dem Vorjahreswert.

 

Arbeitslosenquoten aus der Region
(Stand: Januar 2018)

Rhein-Kreis Neuss

5,7%

Duisburg

12,2%

Düsseldorf

7,2%

Essen

11,2%

Köln

8,4%

Krefeld

10,5%

Kreis Düren

7,0%

Kreis Heinsberg

5,7%

Kreis Kleve

6,0%

Kreis Mettmann

6,2%

Kreis Viersen

6,4%

Kreis Wesel

6,6%

Mönchengladbach

10,7%

Rhein-Erft-Kreis

6,5%

Städteregion Aachen

7,6%

NRW

7,3%

Bund

5,8%

Der Arbeitsmarkt im Rhein-Kreis Neuss im Detail

 

Rhein-Kreis Neuss

Bund

NRW

Arbeitslose

Januar 2018

13.498

2.570.311

691.134

Veränderung gegenüber Januar 2017

182

-207.076

-39.634

1,3%

-8,1%

-5,7%

Veränderung gegenüber Dezember 2017

490

185.350

28.711

3,6%

7,2%

4,2%

Arbeitslosenquote

Januar 2018

5,7%

5,8%

7,3%

Januar 2017

5,6%

6,3%

7,7%

Dezember 2017

5,5%

5,3%

7,0%

Arbeitslose im Rechtskreis SGB II

Januar 2018

8.433

1.629.405

488.767

Veränderung gegenüber Januar 2017

148

-137.506

-25.234

1,8%

-8,4%

-5,2%

Veränderung gegenüber Dezember 2017

91

40.261

8.277

1,1%

2,5%

1,7%

Bei der Bundesagentur für Arbeit gemeldete Arbeitsstellen

Januar 2018

3.074

736.231

157.052

Veränderung gegenüber Januar 2017

406

89.240

22.063

13,2%

12,1%

14,0%

Veränderung gegenüber Dezember 2017

38

-25.006

-5.510

1,2%

-3,4%

-3,5%

 

Für weitere Details wird auf den beiliegenden Arbeitsmarktreport verwiesen.

 

 

 

2. Gründungsförderung / Förderung von jungen Unternehmen

 

Informationsabend für Gründungsinteressierte

 

Mit 13 Teilnehmer(innen) fand am 11.01. ein erster Informationsabend des Startercenter NRW Rhein-Kreis Neuss (in Kooperation mit dem Institut für Existenzgründungen und Unternehmensführung) für Gründungsinteressierte im TZG Business Center Neuss statt. Themen, wie die Entwicklung einer Geschäftsidee, die Erstellung eines Businessplanes, Fördermittel, Sozial- und Haftpflichtversicherung wurden während des Infoabends angesprochen. Über die weiteren vom Starter Center RKN angebotenen Maßnahmen haben die Teilnehmer(innen) im Anschluss die Gelegenheit, Ihre avisierte bzw. mögliche Selbständigkeit - etwa in den 2-tägigen Existenzgründerseminaren oder in verschiedenen Workshops –  zu vertiefen.    

 

 

3. Regionales CSR-Kompetenzzentrum Rhein-Kreis Neuss

 

Netzwerkabend  - „CSR-Berichterstattung für wen und warum?“         

 

Am Dienstag den 20.02.2018 um 18:30 Uhr veranstaltet das CSR-Kompetenzzentrum in Kooperation mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Krefeld mbH, der IHK Mittlerer Niederrhein sowie der Effizienz Agentur NRW den Netzwerkabend „CSR-Nachhaltigkeits-berichterstattung  – Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Verantwortung für wen und warum“

 

Seit dem 01.01.2017 verlangt der Gesetzgeber, dass etwa alle Finanzdienstleister, börsennotierte und gewinnorientierte Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern zur Berichterstattung über „nichtfinanzielle Aspekte“ verpflichtet sind. Im Rahmen bestehender Lieferketten sind davon indirekt auch die kleinen und mittelständischen Betriebe von der Berichterstattung betroffen. Was es im Rahmen der CSR-Berichterstattung zu beachten gilt, werden Experten an diesem Abend erläutern.

 

Workshop: „Das 1×1 des CSR-Nachhaltigkeitsprozesses“

Kleine und mittelständische Unternehmen können am 28.02.2018 von 14:00 bis 18:00 Uhr an einem weiteren CSR- Grundlagenworkshop teilnehmen. Dieser Basis-Workshop führt die Teilnehmer zunächst allgemein in das Thema Corporate Social Responsibility ein und stellt den betrieblichen Bezug her. Experten erläuterten die Bedeutung und Wirkung im und für das Unternehmen und geben erste Hinweise über Ausgestaltungsmöglichkeiten in den vier Handlungsfeldern Arbeitsplatz, Markt, Gemeinwesen und Umwelt.

Der Workshop findet bei der Fa. Blue Moon in Neuss statt. Das Unternehmen hatte über das erste CSR Projekt der Wirtschaftsförderung Rhein-Kreises Neuss (von 2012 – 2014) für sich eine CSR Strategie und Handlungsmaßnahmen entwickelt und umgesetzt. Die Teilnehmer erhalten so zu den Informationen gleichzeitig einen praxisnahen Einblick.

 

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit in Internet unter www.csr-mehrwert-region.de

 

Das regionale CSR-Kompetenzzentrum Rhein-Kreis Neuss ist eines von 7 CSR-Kompetenzzentren in Nordrhein-Westfalen. Das Projekt wird unterstützt vom Land Nordrhein-Westfalen unter Einsatz von Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) 2014-2020 ‚Investition in Wachstum und Beschäftigung‘. Zur Projektregion gehören der Rhein-Kreis Neuss, der Rhein-Erft Kreis, die Kreise Mettmann und Viersen sowie die Städte Düsseldorf und Krefeld unter Beteiligung der Industrie- und Handelskammern Düsseldorf und Mittlerer Niederrhein.

 

 

4. Fachkräftesicherung / Wirtschaft & Schule

 

zdi-Netzwerk Rhein-Kreis Neuss

 

zdi-Information 1-2018 – Halbjahresprogramm -

 

Im zweiten Schulhalbjahr 2017/18 bietet das Netzwerk "Zukunft durch Innovation" (zdi) Rhein-Kreis Neuss wieder spannende Kurse für Schülerinnen und Schüler im naturwissenschaftlich-technischen (MINT)Bereich an.

 

Neben den etablierten und stark nachgefragten Maßnahmen, wie besonders die Kurse „Python ist keine Schlange – Auf Entdeckungstour mit dem Raspberry Pi“, „Auf den Spuren von Daniel Düsentrieb“ und „Entdecke die Welt des Gamedesigns und von Augmented Reality“ finden sich im Kursprogramm auch diese Mal wieder einige neue Angebote, wie die Kurse „Mein Smartphone schwebt!“ (CAD-Design, 3D-Druck) und „Heb‘ mit uns ab!“ (Mechanik), bei dem  die Schüler einen eigenen kleinen Helikopter aus verschiedenen Werkstoffen bauen können.

 

Das vollständige Programm mit den Kursbeschreibungen ist in der zdi-Information 1-2018 als Anlage beigefügt.

 

„Wissen, wie der Wind weht“ – Ein Ausblick in die Grundlagen der Windenergie

 

Am 26.01.2018 erklärten Experten der windtest grevenbroich gmbh insgesamt 10 Schülerinnen und Schülern der Klassen 9 bis 12 praxisnah die wichtigsten Faktoren zur Gewinnung der Windenergie. Von den ersten Schritten der Standortbestimmung, über die aufwändigen technisch anspruchsvollen Messungen des Windpotenzials bis hin zur Bestimmung des Jahresenergieertrages eines kompletten Windparks. Zur Verdeutlichung der Technik standen mehrere "Windkraftkoffer" der RWE-Initiative „3malE“ zur Verfügung. Weiterhin wurde die Funktionsweise eines Windgebers (Anemometer) untersucht, ein Windtestfeld besichtigt sowie der "Turmfuß" einer modernen Multi-Megawatt Windenergieanlage betreten. Der Kurs fand bereits zum zweiten Mal statt und richtete sich an Jugendliche, die sich für eine Ausbildung zum/r Mechatroniker/in oder Elektroniker/in bzw. für ein Studium der Energietechnik oder der Geographie interessieren.

 

„Python ist keine Schlange – Auf Entdeckungstour mit dem Raspberry Pi“

Aufgrund der großen Nachfrage führte das zdi-Netzwerk einen zusätzlichen Kurs „Python ist keine Schlange – Auf Entdeckungstour mit dem Raspberry Pi“ vom 02. bis 05.01.2018 in Zusammenarbeit mit der Codingschule Düsseldorf durch. Der Kurs war mit 14 Schüler/innen der 8. und 9. Jahrgangsstufe wieder ausgebucht. Die Teilnehmer lernten jeweils von 10 bis 16.30 Uhr im Medienzentrum Rhein-Kreis Neuss die Programmiersprache „Python“ kennen und erhielten eine Einführung in die Programmierung. Darüber hinaus kam auch der Mini-Computer „Raspberry Pi“ zum Einsatz und die Schüler konnten ein ferngesteuertes Roboter-Fahrzeug mit Ihren eigenen Smartphones lenken.

 

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Rhein-Kreis Neuss mbH ist Trägerin des zdi-Netzwerk Rhein-Kreis Neuss, das gefördert wird durch den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung, die Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit, durch das Wissenschaftsministerium und das Wirtschaftsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen sowie durch den Rhein-Kreis Neuss.
Unter anderem unterstützen die Unternehmen Bayer AG, Currenta GmbH & Co OHG, innogy SE, Kawasaki Robotics GmbH, Zülow AG und ZRN Rheinland GmbH als „Premium MINT-Macher“ das zdi-Netzwerk.

 

 

5. Tourismusförderung

 

Kultur- und Freizeitführer 2018

Auch für das Jahr 2018 hat die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Rhein-Kreis Neuss mbH in Zusammenarbeit mit der RP Media GmbH eine Neuauflage des Kultur- und Freizeitführers herausgegeben. Mit dem Kultur- und Freizeitführer als zentrale Veröffentlichung im Tourismusbereich wird gezielt auf den diesjährigen touristischen Messen und Veranstaltungen geworben. Der Kultur- und Freizeitführer erscheint in einer Auflage von 10.000 Exemplaren und wird in den Kreishäusern in Grevenbroich und Neuss sowie in vielen Hotels und touristischen Einrichtungen ausgelegt. Zudem wird die Broschüre bei Anfragen nach touristischem Infomaterial verschickt und ist im Internet als Download erhältlich.


Der Kultur- und Freizeitführer 2018 wurde für dieses Jahr in der Gestaltung einer besseren Übersicht und in einer Profilschärfung in die Schwerpunktfelder Geschichte, Parks & Schlösser, Künstler & Kunstschätze, Theater & Konzerte, Aktiv & Erholung, Radfahren in der Natur, Familienfreizeit, Insidertipps und Feste, Feiern & Events neu gegliedert. Diese Profilerarbeitung ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit der Wirtschaftsförderung des Kreises mit allen acht Städten und Gemeinden sowie einigen touristischen Leistungsträgern aus dem Rhein-Kreis Neuss in ihren touristischen Arbeitsgruppensitzungen des Jahres 2017.     

 

Der Kultur- und Freizeitführer 2018 liegt zur Sitzung als Tischvorlage aus.

 

Tourismusmessen

 

Um vorwiegend Tages- und Übernachtungsgäste auf die attraktiven kulturellen und touristischen Angebote im Rhein-Kreis Neuss aufmerksam zu machen, beteiligt sich die Wirtschafsförderung auch in diesem Jahr wieder an verschiedenen Tourismusmessen.

Den Auftakt dazu bietet die Teilnahme an der größten nordrhein-westfälischen Tourismusmesse Reise + Camping in Essen (http://www.die-urlaubswelt.de).
Vom 21. bis 25. Februar 2018 ist der Rhein-Kreis Neuss nach den erfolgreichen Beteiligungen der vergangenen Jahre das zehnte Mal vertreten. Es werden rd. 95.000 Endkunden und Fachbesucher aus der gesamten Tourismusbranche erwartet. Parallel finden in der Messe gesonderte Foren und Veranstaltungen zu den Themen Radfahren, Golf und Camping statt, die auch hierfür den Rhein-Kreis Neuss interessante Zielgruppen ansprechen.

 

Die Kreiswirtschaftsförderung kooperiert bei der Messe zusammen mit dem Verkehrsverein der Stadt Neuss, der Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dormagen mbH, der Stiftung Schloss Dyck und der Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH.

 

Am 03. und 04. März 2018 findet die 13. Touristikmesse Niederrhein im Messezentrum  Kalkar statt. Die Messe für Tourismus & Freizeit ist mit rund 15.000 Besuchern eine Endkundenmesse, die sich vorwiegend an Tages- und Wochengäste aus dem Bereich des nördlichen Niederrheins, des Ruhrgebietes und den Niederlanden richtet.

 

Die Kreiswirtschaftsförderung kooperiert für den Messeauftritt zusammen mit dem Verkehrsverein der Stadt Neuss, der Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dormagen mbH, der Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH und der Stadt Meerbusch.

 

Die Beteiligung an der weltweit größten Tourismusmesse, der Internationalen Tourismusbörse in Berlin (http://www.itb-berlin.de) vom 07. – 11. März 2018 rundet die vorsaisonalen touristischen Messeteilnahmen 2018 ab.
Zusammen mit der allrounder mountain resort gmbh und der Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dormagen mbH ist die Wirtschaftsförderung in einer Standfläche am Gemeinschaftsstand der Region Düsseldorf/Köln/Bonn vertreten.
Die Internationale Tourismusbörse richtet sich vor allem an das Fachpublikum, daher stehen hier Gespräche mit Akteuren aus der Tourismusbranche im Fokus. Rd. 109.000 von insgesamt 169.000 Besuchern waren 2017 Fachpublikum.