Betreff
Förderung der Inneneinrichtung für die Kindertageseinrichtung des Deutschen Roten Kreuzes Kreisverband Neuss e.V. Übergangslösung Hochstraße und Container Niers-Aue in Korschenbroich
Vorlage
51/3334/XVI/2019
Art
Anfrage (alt)

Beschlussvorschlag:

Dem Deutschen Roten Kreuz Kreisverband Neuss e.V. wird auf der Grundlage der Beschlüsse des Kreisjugendhilfeausschusses vom 06.11.2008 und 16.10.2013 zur Investitionskostenförderung für Kindertageseinrichtungen

 

Ø  zu den anerkennungsfähigen Einrichtungskosten für die Kindertageseinrichtung/ Übergangslösung „Hochstraße“ in Kleinenbroich mit zwei Gruppen für Kinder über drei Jahren und die Container-Übergangslösung in der Niers-Aue in Korschenbroich mit drei Gruppen für Kinder unter und über drei Jahren ein Zuschuss in Höhe von bis zu  50 % = 62.500 € zu Gesamtkosten in Höhe von 125.000 € gewährt.

Die geförderte Inneneinrichtung ist nach Aufgabe der Übergangslösungen „Hochstraße“ und „Niers-Aue“ in der neu errichteten Kindertageseinrichtung „Eickerender Feld“ zu verwenden.

 

Die Zweckbindung für die Inneneinrichtung beträgt 10 Jahre.

Die Mittel sind im Haushalt 2019 im Produktbereich 060 361 010 eingeplant.

 

 

Sachverhalt:

Die Erschließungsarbeiten für das Neubaugebiet Holzkamp West in Kleinenbroich mit 160 Wohneinheiten sind abgeschlossen und die ersten Einfamilienhäuser befinden sich bereits im Bau. Etliche Familien planen noch im Jahr 2019 in ihr Eigenheim einzuziehen.

Bei 160 Wohneinheiten ist mit einer relativ großen Anzahl von Kinder unter und über drei Jahren zu rechnen, die mit ihren Familien in das Neubaugebiet ziehen werden.

Nach den Berechnungen des Kreisjugendamtes sind ca. 60 Plätze für Kinder über drei Jahre und 30 Plätze für Kinder unter drei Jahren notwendig. Der Bedarf an zusätzlichen Betreuungsplätzen für Kinder in Kindertageseinrichtungen ist mit den bestehenden Ressourcen nicht abzudecken zumal bereits jetzt Plätze für Kinder unter und über drei Jahren in Kleinenbroich fehlen.

 

Die Stadt Korschenbroich plant deshalb eine Kindertageseinrichtung mit 5 Gruppen, die Gruppen sollen grundsätzlich für die U3-Betreuung geeignet sein und ihren Betrieb zum Kindergartenjahr 2021/22 aufnehmen.

Träger wird das Deutsche Rote Kreuz Kreisverband Neuss e.V. sein.

 

Um dem Bedarf gerecht zu werden, der bereits jetzt in Kleinenbroich besteht und in der Zeit bis zur Inbetriebnahme der neuen Kindertageseinrichtung zum Kindergartenjahr 2021/22 durch Zuzüge von Kindern in das Neubaugebiet anwachsen wird, sollen zwei Übergangslösungen in Betrieb genommen werden.

Das erste Provisorium in der ehemaligen Kindertagesstätte „Hochstraße“ in Kleinenbroich mit zwei Gruppen für Kinder über drei Jahren und das Zweite in einer Container-Übergangslösung in der Niers-Aue in Korschenbroich mit drei Gruppen, die auch für die Betreuung von Kindern unter drei Jahren geeignet sind.

Da die beiden Provisorien nicht eingerichtet sind, wird das Deutsche Rote Kreuz für insgesamt fünf Gruppen eine angemessene Einrichtung anschaffen. Mit Antrag vom 23.05.2019 hat das Deutsche Rote Kreuz einen Zuschuss in Höhe 50 % gleich 62.500 € zu Gesamtkosten in Höhe von 125.000 € beantragt.

 

Die fünf Gruppen werden mit der kompletten Einrichtung, nach Fertigstellung der neuen Kindertageseinrichtung, die auf dem Eickerender Feld in Kleinenbroich errichtet wird, umziehen.

Für die neu zu errichtende Kindertageseinrichtung werden weitere Einrichtungsgegenstände notwendig sein. Sobald die Kosten dafür ermittelt sind, wird das Deutsche Rote Kreuz einen entsprechenden Antrag stellen.

 

Das Deutsche Rote Kreuz ist ein erfahrener Träger, es betreibt seit vielen Jahren erfolgreich Kindertageseinrichtung in Neuss und Kaarst. Die Übernahme der Trägerschaft für die Kindertageseinrichtung ist aus der Sicht des Kreisjugendamtes zu begrüßen, da dadurch die Trägervielfalt in Korschenbroich erweitert wird.