Betreff
Schwimmlernprojekt
Vorlage
52/3465/XVI/2019
Art
Beschlussvorlage

Beschlussempfehlung:

Der Sportausschuss nimmt den Bericht zustimmend zur Kenntnis und beschließt die Fortführung des Schwimmabzeichenwettbewerbs.

Sachverhalt:

Auch im Schuljahr 2018/19 wurden verschiedene Maßnahmen durchgeführt, um die Schwimmfähigkeit der Schülerinnen und Schüler zu verbessern.

 

1.     Fortbildungen von Lehrinnen und Lehrern zur Erlangung der Rettungsfähigkeit

In 5 Fortbildungen erwarben 143 Lehrerinnen und Lehrer die Rettungsfähigkeit; hiermit wird die Grundlage geschaffen, den Schwimmunterricht übernehmen zu dürfen.

 

2.     Fortbildungen von Lehrerinnen und Lehrer zur Methodik des Schwimmens

In 4 Fortbildungen nutzen 71 Lehrerinnen und Lehrer die Chance, sich inhaltlich mit der Methodik des Schwimmens auseinander zu setzen.

 

3.     Unterstützung des Schwimmprojektes in Neuss – Jedes Kind muss Schwimmen lernen durch die Organisation der Schwimmkurse in den Herbst-, Oster- und Sommerferien, an denen alle Kinder des Rhein-Kreises Neuss teilnehmen können.

Hier fanden 45 Schwimmkurse für Nichtschwimmer mit Hilfe und Unterstützung des Neusser Schwimmvereins und der TG Neuss statt. 450 Kinder wurden ausgebildet, die Hälfte der Kinder erlangte in 10 Stunden das Seepferdchenabzeichen, die andere Hälfte bauten Ängste ab, schafften Springen, Gleiten, Tauchen.

 

Für die Kinder, die in den Ferien nicht die Möglichkeit hatten, an Kursen teil zu nehmen, wurden Samstagsschwimmkurse über 10 Std. eingerichtet, an denen ebenfalls 100 Kinder teilnahmen.

 

4.     Schwimmabzeichenwettbewerb 2019

 

Am 04.07.2019 wurden alle teilnehmenden Grundschulen durch Landrat Hans-Jürgen Petrauschke im Rahmen der konstituierenden Sitzung des Ausschusses für den Schulsport geehrt. Teilgenommen haben 17 Schulen, die meisten Abnahmen von Jugendschwimmabzeichen im Schuljahr 2018/2019 in Relation zur Schülerzahl erlangte die Pestalozzischule aus Neuss mit 49% vor der Adolf-Clarenbachschule aus Neuss (43,4%) und der Regenbogenschule Dormagen sowie der Gem. Grundschule Frixheim, die beide 34,55 erreichten. Alle teilnehmenden Schulen wurden mit Schwimmsportutensilien wie Flossen, Tauchmemos, Tauchbögen, Supertubes ausgestattet, die im Schwimmunterricht gut eingesetzt werden können. Die ersten drei Schulen erhielten zusätzlich ein Preisgeld in Höhe von 500, 300 und 200 €.

 

In diesem Schuljahr gab es diverse Kooperationen zwischen Schulen und Vereinen, z. B. zwischen der Dormagener Regenbogenschule, der Erich Kästner Grundschule und dem TSV Bayer Dormagen sowie der Adolf-Clarenbachschule, Burgunderschule, GGS Die Brücke und dem Neusser Schwimmverein. Die dort abgelegten Schwimmabzeichen konnten in das Ergebnis der Abnahmen einfließen.