Betreff
Anfrage der Kreistagsfraktionen CDU, FDP und UWG/FW RKN/Zentrum vom 07.06.2021 zum Thema "Verkehrssprache Englisch"
Vorlage
010/0620/XVII/2021
Art
Anfrage

Sachverhalt:

 

Zu 1)

Ein großer Teil der Mitarbeitenden der Kreisverwaltung Rhein-Kreis Neuss besitzt gute Englisch-Kenntnisse, die zumeist aus der früheren Schulbildung und entsprechenden Abschlüssen stammen. Der Bachelor-Studiengang im gehobenen Dienst an der HSPV (Hochschule für Polizei und Verwaltung) beinhaltet beispielsweise ein Wahlpflichtmodul im Fach Englisch, um die Kenntnisse noch auszubauen (siehe Anlage). Bei Bedarf erfolgen auch individuelle Fortbildungsmaßnahmen zur Verbesserung bzw. zum Ausbau der Englischkenntnisse; hier wurden in der Vergangenheit bereits unterschiedliche Kurse über externe Anbieter durchgeführt. Dass die Verwaltung auf diesem Gebiet zukunftsorientiert aufgestellt ist, zeigt auch die Tatsache, dass z.B. ein Teil der Vorstellungsgespräche bei Stellenbesetzungen in der Wirtschaftsförderung in englischer Sprache geführt wird.

 

Zu 2)

Die Wirtschaftsförderung des Rhein-Kreises Neuss interagiert mit internationalen Unternehmen und ausländischen Investoren in Bezug auf herangetragene Anliegen, die sich zumeist in Investorenreisen, Delegationsaufenthalten, Investorenanfragen (häufig in Kooperation mit NRW.Global Business) darstellen. Hier tritt die Wirtschaftsförderung mit mehrsprachigen Medien, dem Wirtschaftsfilm und der Wirtschaftsbroschüre zur Vorstellung des attraktiven Wirtschaftsstandortes Rhein-Kreis Neuss, auf. Aktuell sind diese in den Sprachen Englisch, Japanisch, Chinesisch und Türkisch verfügbar. Das Gewerbeflächenportal, zur Betreuung von Investmentanfragen, ist ebenfalls in Englisch verfügbar. Darüber hinaus sind die Sachbearbeitungen qualifiziert, Korrespondenz englischsprachig – in Wort und Schrift – zu führen. Entsprechende Anfragen stellen sich in der alltäglichen Arbeit jedoch in einem geringen Umfang dar.

Des Weiteren hat der Ausschuss für Innovation, Digitalisierung und Standortmarketing am 07.06.2021 die Empfehlung zur Umsetzung einer neuen Standortmarketing- und Kommunikationsstrategie für die Wirtschaftsförderung gegeben, in dessen Folge ein neues Strategiekonzept zur Erzielung der größtmöglichen Wirksamkeit von Kommunikationsmaßnahmen implementiert wird. Darin eingeschlossen ist entsprechend auch die Zielgruppe der internationalen Unternehmen.

 

Zu 3)

Auf der Homepage des Rhein-Kreises Neuss werden allgemeine Informationen zum Rhein-Kreis Neuss sowie der Verwaltung in Englisch, Niederländisch, Spanisch und Französisch angeboten. Regelmäßig zu aktualisierende Seiten werden nur in Deutsch angeboten. Die Nachfrage nach englischsprachigen Informationen ist begrenzt. In den vergangenen 12 Monaten gab es in dem englischsprachigen Bereich der Homepage 2.139 Besucher und 3.297 Seitenaufrufe.

Darüber hinaus sind die Broschüre „Gut leben im Rhein-Kreis Neuss“ in insgesamt 12 Sprachen (deutsch, englisch, chinesisch, niederländisch, französisch, polnisch, russisch, spanisch, japanisch). Der Imagefilm „Gut Leben“ wird in 12 Sprachen (deutsch, englisch, chinesisch, niederländisch, türkisch, französisch, polnisch, portugiesisch, russisch, spanisch, japanisch, Gebärdensprache) angeboten, der 2018 veröffentlichte Wirtschaftsfilm in 5 Sprachen (deutsch, englisch, türkisch, chinesisch, japanisch) Beide Filme sind in allen Sprachen über YouTube abrufbar.

 

Zu 4)

Möglichst flächendeckende Sprachkenntnisse in allen Bereichen mit Bürgerkontakt sind für den Kundenkontakt häufig wichtig. Dabei ist aber auch zu beachten, dass neben Englisch auch weitere Sprachen nachgefragt werden. An den Bürger-Servicecentern sind Listen von Kolleginnen und Kollegen mit Sprachkenntnissen hinterlegt, die im Zweifel angerufen werden können.