Betreff
Standortmarketing / Tourismus – Erarbeitung eines Territorialen Strategiekonzeptes „Tourismus“ für die neue EFRE Periode 2021 - 2027
Vorlage
ZS5/0788/XVII/2021
Art
Bericht

Beschlussvorschlag:

Der Ausschuss für Innovation, Digitalisierung und Standortmarketing nimmt den Bericht Standortmarketing / Tourismus – Erarbeitung des Territorialen Strategiekonzeptes „Tourismus“ für die neue EFRE Periode 2021 - 2027 zur Kenntnis.

Sachverhalt:

Das Land Nordrhein-Westfalen hat Tourismusregionen aufgerufen, ihre touristischen Entwicklungsbedarfe zu identifizieren und zu analysieren. Daraus sollen anschließend Ziele und Handlungsempfehlungen abgeleitet werden; dargelegt in einem sog. territorialen Strategiekonzept.

 

Die Ziele der NRW-Tourismusstrategie „vernetzt, digital, innovativ“ sind zu berücksichtigen. Der Aufruf soll einen Beitrag zur touristischen Wertschöpfung sowie zur Steigerung von Qualität und Attraktivität von Tourismus-, Kultur-und Naturerberäumen unter besonderer Berücksichtigung der Nachhaltigkeit leisten.

 

Der Rhein-Kreis Neuss hat sich für diesen Strategieprozess, der die Voraussetzung bildet für einen künftigen Zugang zur EFRE-Förderung für touristische Projekte, dem Konzeptverbund der Tourismusregion Niederrhein angeschlossen.

Weitere Projektpartner dieses Verbundes sind die vier Kreise Heinsberg, Kleve, Viersen und Wesel, die Städte Krefeld und Mönchengladbach sowie die Niederrhein Tourismus GmbH und der Kulturraum Niederrhein e.V.

 

Die Projektführung hat die Standort Niederrhein GmbH, die sich wiederum über ein bereits abgeschlossenes Vergabeverfahren eines externen und touristisch facherfahrenen Dienstleisters bei der Prozessdurchführung bedient. Dieser Fachdienstleister ist die interdisziplinäre „ARGE Compass Tourismus Partner eG & StadtUmBau GmbH & mediamixx GmbH“.

Unter Beteiligung lokaler und regionaler Experten, Akteure und Leistungsträger soll die ARGE die für die Region relevanten touristischen Entwicklungspotenziale herausarbeiten.

 

Das Beteiligungsverfahren gliedert sich in zwei Abschnitte. Im August wurden bereits 50 Interviews mit Experten aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Natur, Mobilität, Wirtschaft, Bildung/Wissenschaft, Soziales und Inklusion sowie Stadt- und Regionalplanung geführt. Vom Rhein-Kreis Neuss wurden Kreisdirektor Dirk Brügge, Dezernent Tillmann Lonnes, Amtsleiterin Elke Stirken, Amtsleiter Marcus Temburg sowie Klimaschutzbeauftragter Thiago de Carvalho Zakrewski befragt. Außerdem wurden weitere Experten externer Einrichtungen aus dem Rhein-Kreis Neuss zu den Bereichen Natur und Klimaschutz sowie Soziales und Inklusion befragt.

 

Im 2. Beteiligungsschritt ist seit dem 6. September 2021 die Teilnahme von Politik, Verwaltung und weiterer öffentliche Institutionen an einer Online-Befragung möglich. Hier der Link:

https://freeonlinesurveys.com/s/niederrhein-befragung-oeffentliche-einrichtungen

 

Privatwirtschaftliche Akteure können unter einem anderen Link teilnehmen:

https://freeonlinesurveys.com/s/niederrhein-befragung-privatwirtschaft

 

Die Online-Befragung endet am 27. September 2021.

 

Die Ergebnisse beider Beteiligungsprozesse fließen in die strategischen Ausrichtung und Entwicklung für den Tourismus in der Region ein.

 

Das territoriale Strategiekonzept ist Zugangsvoraussetzung und Fördergrundlage für Projekte im Zuge der EFRE-Förderperiode 2021-2027 und  ist bis zum 31. Oktober 2021 bei der Bezirksregierung Detmold eingereicht sein.

 

Herr Bertram Gaiser, Geschäftsführer der Standort Niederrhein, wird in der Sitzung zum Projektstand berichten.

 

 

Digitalisierungs-TÜV
( X ) Digitalisierungspotential vorhanden.

(   ) Digitalisierungspotential muss geprüft werden.

(   ) Kein Digitalisierungspotential (derzeit) erkennbar.