Betreff
Bericht zur Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung Stand: März / April 2016
Vorlage
ZS5/1272/XVI/2016
Art
Bericht

Beschlussvorschlag:

Der Kreisausschuss nimmt den Bericht zur Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung (Stand: April 2016) zur Kenntnis.

 

Sachverhalt:

 

1. Arbeitsmarkt / Konjunktur

 

Die Arbeitslosigkeit ist im Rhein-Kreis Neuss im März 2016 im Vergleich zum Vorjahr  weiter gesunken. Erfreulich ist zudem, dass die Anzahl der freien Stellen sowohl gegenüber dem Vorjahresmonat als auch dem Vormonat gestiegen ist. Die Steigerungsraten liegen sowohl über denen des Landes als auch des Bundes.

Die Arbeitslosenquote liegt im Rhein-Kreis Neuss weiterhin deutlich unter dem Landes- und Bundesdurchschnitt.

 

Die Zahl der gemeldeten Ausbildungsstellen sowie die der Bewerber/innen im Rhein-Kreis Neuss ist im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Die Anzahl der unbesetzten Stellen und der unversorgten Bewerber/innen nimmt weiterhin stetig ab.

 

 

Rhein-Kreis Neuss

Bund

NRW

Arbeitslose

März 2016

13.999

2.844.891

748.050

Veränderung gegenüber März 2015

-122

-86.614

-11.150

-0,9%

-3,0%

-1,5%

Veränderung gegenüber Februar 2016

-592

-66.374

-5.709

-4,2%

-2,3%

-0,8%

Arbeitslosenquote

März 2016

6,0%

6,5%

8,0%

März 2015

6,3%

6,8%

8,2%

Februar 2016

6,0%

6,6%

8,1%

Arbeitslose im Rechtskreis SGB II

März 2016

9.331

1.956.405

556.411

Veränderung gegenüber März 2015

-21

-20.029

1.066

-0,2%

-1,0%

0,2%

Veränderung gegenüber Februar 2016

-381

-7.796

-277

-4,1%

-0,4%

0,0%

Bei der Bundesagentur für Arbeit gemeldete Arbeitsstellen

März 2016

2.622

634.516

128.863

Veränderung gegenüber März 2015

490

92.467

19.310

18,7%

14,6%

15,0%

Veränderung gegenüber Februar 2016

140

20.631

3.868

5,3%

3,3%

3,0%

 

 

Ein Vergleich mit den Nachbarbezirken zeigt, dass auch hier der Rhein-Kreis Neuss über dem Durchschnitt liegt und gemessen an der Arbeitslosenquote in der Region am besten aufgestellt ist.

 

Arbeitslosenquote in den Nachbarbezirken

Arbeitsmarktbezirk

März 2016

Februar 2016

Köln

9,2 %

9,3 %

Krefeld

8,6 %

8,6 %

Düsseldorf

8,1 %

8,2 %

Mönchengladbach

7,9 %

7,9 %

Wesel

7,1 %

7,1 %

Mettmann

6,6 %

6,6 %

 

 

 

Weitere Zahlen finden sich im anhängenden Arbeits- und Ausbildungsmarktreport für den Rhein-Kreis Neuss.

 

.

 

2. Außenwirtschaftsförderung / Internationalisierung


Rhein-Kreis Neuss wirbt für Investitionen aus der Türkei


Zusammen mit der Standort Niederrhein GmbH tätigte der Rhein-Kreis Neuss – vertreten durch Kreisdirektor Dirk Brügge und WFG Geschäftsführer Robert Abts – am 16.03. eine gemeinsame Unternehmens- und Investorenansprache in der Türkei. Dabei führte die Wirtschaftsförderung in Zusammenarbeit mit dem NRW Invest-Büro Istanbul sowohl Besuche bei ansässigen Firmen wie auch ein Investorendinner mit ansiedlungsinteressierten türkischen Unternehmen durch, in deren Rahmen der Wirtschaftsstandort Rhein-Kreis Neuss präsentiert wurde.

 

Im wirtschaftlichen Herzzentrum der Türkei, in Istanbul, konnte in diesem Rahmen mit einer zweistelligen Zahl konkret interessierter Unternehmen, u. a. aus den Bereichen der Metallverarbeitung, der Textilwirtschaft, der Elektrotechnik und der Logistik gesprochen und sowohl Folgegespräche wie auch Gegenbesuche der türkischen Firmen im Rhein-Kreis Neuss vereinbart werden.

 

Die Türkei zählt zu den aussichtsreichsten Wachstumsmärkten der globalisierenden Wirtschaft. Deutschland ist dabei weiter der wichtigste Handelspartner der Türkei.
In der sog. Foreign Direct Investments (FDI) Ansiedlungsstatistik für NRW 2015 liegen die Investitionen der türkischen Wirtschaft bereits auf Platz 2 hinter den Investitionen aus China.

Die Wirtschaftsförderung folgt mit der direkten Investorenansprache dem im Kreisausschuss verabschiedeten Handlungskonzept zur Türkei.

 

Lebensmittelmesse ‚LeMit Ethnic Food 2016’ in Neuss

 

Unter der Schirmherrschaft von Bundesminister Christian Schmidt und Landrat Hans-Jürgen Petrauschke findet vom 24. - 25. April 2016 im Swissôtel Düsseldorf/Neuss die LeMit Ethnic Food 2016, Internationale Fachmesse und Forum der ethnischen Lebensmittel und Gastronomie statt.

 

Die LeMit Ethnic Food 2016 bringt Unternehmen der internationalen Lebensmittel- und Gastronomiebranche in Europa zusammen. Die Messe bietet den Ausstellern die Möglichkeit, gegenseitig nachhaltige Geschäftsbeziehungen aufzubauen und agiert als eine Plattform für einen schnellen Überblick über neue Trends in der ethnischen Lebensmittel- und Gastronomiebranche. Darüber hinaus erhalten die Aussteller die Möglichkeit, ihre Produkte auszustellen, um aus dem Pool der deutschen und europäischen Aussteller geeignete Geschäftspartner zu finden.

 

Ein Workshop-Programm mit Fachvorträgen und –diskussionen zu aktuellen Themen aus dem Lebensmittelbereich rundet die Veranstaltung ab.

 

Organisiert wird die Fachmesse von dem Bundesverband der Unternehmervereinigungen (BUV e.V.). Dieser organisiert Angebote und Projekte für türkische und deutsche Unternehmen. Als bundesweite Dachorganisation vertritt der BUV 21 Unternehmerverbände mit rund 3000 Mitgliedsunternehmen - zumeist KMUs, die v. a. von Unternehmern mit Migrationserfahrung geführt werden.

 

Die LeMit-Messe wird durch die Wirtschaftsförderung in Kooperation unterstützt.

Nähere Informationen zur Messe sind im Internet zu erhalten unter http://le-mit.de/

 

 

3. Tourismusförderung

Fahrradfilm des Kreises mit Preis bei der Internationalen Tourismus Börse ITB ausgezeichnet


Ein positives Fazit zieht die Wirtschaftsförderung gemeinsam mit ihren Partner aus den touristischen Messebeteiligungen in den Monaten Februar und März.

 

Sowohl auf den Regionalmessen in Kalkar – Touristikmesse Niederrhein - am 20./21.02. (20.000 Besucher / 230 Aussteller) und Essen - Reise & Camping - vom 24. - 28.02. (90.000 Besucher / rd. 1.000 Aussteller) wie auch auf der weltweit größten Tourismusmesse, der Internationalen Tourismusbörse in Berlin vom 09. – 13. März 2016 konnten zahlreiche Kontaktgespräche geführt werden. Fazit der Messegespräche: Der Rhein-Kreis Neuss wird von den interessierten Messebesuchern als attraktive Freizeit- und Aktivregion wahrgenommen.

 

Neben zahlreich geführten Gesprächen und Kontakten mit Akteuren aus der Tourismusbranche konnten Kreisdirektor Dik Brügge, WFG Geschäftsführer Robert Abts und Tourismuskoordinatorin Stephanie Schulze auf der ITB einen Preis entgegennehmen.

 

Ausgezeichnet wurde der eingereichte Film-Wettbewerbsbeitrag „Rhein-Kreis Neuss – Freizeit, Kultur und Geschichte erFahren“. Er belegte beim Film- und Multimediawettbewerb um „Das goldene Stadttor“ den zweiten Preis in der Kategorie „Eco Tourismus“.

Der Film zeigt in fünf Minuten die Vielfalt der Angebote für Radfahrer im Kreisgebiet. Seit 2004 ist der Rhein-Kreis Neuss als fahrradfreundlich anerkannt und Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft der fußgänger- und fahrradfreundlichen Städte, Gemeinden und Kreise in NRW (AGFS). Mit einem neuen Knotenpunktsystem können sich Radfahrer seit 2015 individuelle Fahrradtouren zusammenstellen.

Der Fahrradfilm entstand in Zusammenarbeit mit der Radstation Neuss, den Caritas Sozialdiensten Rhein-Kreis Neuss, der allrounder mountain resort GmbH, Schloss Dyck und der Stadt Dormagen. Er wurde gefördert durch das Landesministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr. Im Internet ist er auf der Seite der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Rhein-Kreis Neuss zu sehen unter www.wfgrkn.de.

 

Auf der ITB in Berlin waren 2016 rund 10.000 Aussteller aus 187 Ländern vertreten. Die Messe verzeichnete dieses Jahr mit rund, 120.000 Fachbesuchern einen neuen Besucherrekord.

 

 

4. Standortentwicklung

 

Messebeteiligung an der Polis Convention 2016

 

Am 20. Und 21. April findet in den Alten Schmiedehallen auf dem Areal Böhler in Meerbusch die Polis Convention 2016 statt. Zum Thema Stadt – Land – Fluss präsentieren und diskutieren zahlreiche Experten aus unterschiedlichen Branchen zukunftsweisende Fragen sowie die zunehmend bedeutsamen Beziehungen von Metropolen, Urbanität, Zwischenstadt und ländlichen Räumen. Neben Aspekten der Lebensqualität und des sozialen Wohnraums stehen insbesondere Fragen der Mobilität im Mittelpunkt der Diskussion, da sowohl die infrastrukturelle Erschließung des Umlandes als auch die multimodalen Verkehrskonzepte in Zukunft von großer Bedeutung für die Entscheidungen in Stadtentwicklung, Architekturplanung und Immobilienwirtschaft sein werden.

 

Zusammen mit seinen kreisangehörigen Städten und Gemeinden wird die Kreiswirtschaftsförderung an einem Gemeinschaftsstand Projekte aus verschiedenen Kommunen des Kreises auf der Polis Convention 2016 präsentieren.

 

Nähere Informationen zur Messe erhalten sie unter http://www.polis-convention.com/

 

 

5. Fachkräftesicherung / Wirtschaft – Schule

Erfolgreicher zdI-Roboterwettbewerb mit Fa. Kawasaki Robotics

 

Beim 1. Roboterwettbewerb des zdi-Netzwerks Rhein-Kreis Neuss am 5. März 2016 im BTI Neuss traten rund 50 Fünft- bis Zehntklässler aus 14 Schulen im Kreisgebiet gegeneinander an. In 15 Teams lösten die Teilnehmer Aufgaben unter dem Motto „Der zdi-Roboter räumt auf“ mit Hilfe von Lego Mindstorms Robotern. Den 1. Platz belegte am Ende das Team „Brain AFK“ vom Gymnasium Norf mit Robert Kossessa und Daniel Wiens. Die beiden Neusser Schüler gewannen eine Führung bei Kawasaki Robotics in Neuss und freuten sich ebenso wie die zweit- und drittplatzierten Teams über einen Roboter-Pokal. Ashley Scherf, Patrik Adams, Philipp Schwarz, Fabian Wöhlert und Kevin Wöhlert vom Team „Acer“ der Maximilian-Kolbe-Hauptschule aus Neuss erreichten Platz zwei. Den dritten Platz belegten Maximilian Jung, Gianluca Pani Casanova, Till Strommenger und Armin Settels mit ihrem Team "Robo2Win" vom Gymnasium Jüchen.

 

Kreisdirektor Dirk Brügge, der japanische Generalkonsul Ryuta Mizuuchi und seine Ehefrau Dr. Akemi Mizuuchi überreichten die Preise an die Sieger zusammen mit Colin-Raoul Rösner von Kawasaki Robotics. Darüber hinaus erhielten alle Teilnehmer eine Medaille und eine Urkunde. Wegen der großen Nachfrage waren 15 Teams anstelle – wie ursprünglich geplant – 10 Teams zu dem Roboter-Wettbewerb eingeladen worden.

 

Kooperationspartner des zdi-Netzwerks waren bei dieser Veranstaltung der japanische Industrieroboterhersteller Kawasaki Robotics GmbH und das Berufskolleg für Technik und Informatik (BTI) des Rhein-Kreises Neuss. Zahlreiche Betreuer standen den Schülern bei Fragen und Problemen während des Wettbewerbs zur Verfügung.

 

 

Technik-Kurse bei Hydro Aluminium in Grevenbroich

 

Am 17. Februar und 2. März 2016 nahmen insgesamt 13 Schülerinnen und Schüler an zwei Workshops des zdi-Partnerunternehmens Hydro Aluminium Rolled Products GmbH in Grevenbroich teil. Unter dem Titel „Bring‘ die Welt zum Leuchten!“ erhielten die Acht- bis Zehntklässler in der Ausbildungswerkstatt von Hydro Aluminium Einblicke in die Elektronik und in die Mechanik. Die Schüler bekamen dabei auch die Möglichkeit, Hydro-Mitarbeiter bei ihrer täglichen Arbeit zu begleiten und sich über technische Ausbildungsberufe zu informieren. Von den Teilnehmern besuchen fünf die Geschwister-Scholl-Hauptschule in Norf, sechs die Joseph-Beuys-Schule in Neuss und jeweils einer die Janusz-Korczak-Gesamtschule in Neuss bzw. die Realschule Osterrath.

 

 

Das zdi-Netzwerk Rhein-Kreis Neuss wird gefördert durch den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung, die Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit sowie durch das Wissenschaftsministerium und das Wirtschaftsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen. Unter anderem unterstützen die Unternehmen Bayer AG, Currenta GmbH & Co OHG, Hydro Aluminium Rolled Products GmbH, RWE Deutschland AG, Kawasaki Robotics GmbH, Zülow AG und das Zentrum für Radiologie und Nuklearmedizin das zdi-Netzwerk.