Betreff
Erweiterung der Kindertageseinrichtung Josef-Thory-Straße in Korschenbroich Kleinenbroich um eine Gruppe
Vorlage
51/1896/XVI/2017
Art
Bericht

Beschlussvorschlag:

Der Stadt Korschenbroich wird auf der Grundlage der Beschlüsse des Kreisjugendhilfeausschusses vom 06.11.2008 und 16.10.2013 zur Investitionskostenförderung für Kindertageseinrichtungen

 

Ø  zu den anerkennungsfähigen Kosten für die Erweiterungsbaumaßnahme und für die Ausstattung der fünften Gruppe des städtischen Familienzentrums „Josef-Thory-Straße in Korschenbroich Kleinenbroich ein Zuschuss in Höhe von bis zu 50 % = 271.533,55 € zu anerkennungsfähigen Gesamtkosten in Höhe von 543.067,10 € gewährt.

 

Die Zweckbindung für die Baumaßnahme beträgt 30 und für die Inneneinrichtung 10 Jahre.

Die Mittel sind im Haushalt 2016 im Produktbereich 060 361 010 eingeplant.

 

Sachverhalt:

Aufgrund von relativ vielen Zuzügen von Familien mit Kindern im Kindergartenalter in Neubaugebiete und in alten Wohnungsbestand in den Stadtteil Kleinenbroich war zu Beginn des Kindergartenjahres die Einrichtung einer provisorischen Gruppe im ehemaligen Kindergarten Hochstraße notwendig.

Dieses Provisorium soll durch den Anbau einer fünften Gruppe an das Städtische Familienzentrum „Josef-Thory-Straße“ abgelöst werden.

Mit der fünften Gruppe werden zusätzlich 3 U3-Plätze und 17 Ü3-Plätze geschaffen.

Die Gruppenkonstellation und die Belegung in der Kindertageseinrichtung stellen sich wie folgt dar:

-       1,5 Gruppen der Gruppenform I mit          6 U3-Plätzen und 24 Ü3-Plätzen

-       0,5 Gruppen der Gruppenform II mit        5 U3-Plätzen

-       3 Gruppen der Gruppenform III mit                   12 Plätzen für Kinder mit Behinderung und                                                  47 Regelplätzen

Die Kindertageseinrichtung ist 1995 mit drei Kindergartengruppen in Betrieb genommen worden, bereits ein Jahr später wurde eine integrative Gruppe angebaut, 5 Jahre später wurde eine bestehende Kindergartengruppe in eine zweite integrative Gruppe umgewandelt. Seit dem Jahr 2008 ist die Einrichtung zertifiziertes Familienzentrum und seit 2009 wird eine Gruppe für die U3-Betreuung angeboten. Seit zwei Jahren arbeitet die Einrichtung Inklusiv.

Mit den genannten Veränderungen und damit verbunden zusätzliche Aufgaben sowie dem Anbau der fünften Gruppe ist es notwendig geworden, die Infrastruktur der Einrichtung zu erweitern (zusätzlicher Therapieraum, Hauswirtschaftsraum, Küche, Personalraum, Personaltoilette).

Die Stadt Korschenbroich hat mit Schreiben vom 11.08.2016 einen Zuschuss des Rhein-Kreises Neuss beantrag. Darüber hinaus sind für die Baumaßnahme Landes- und Bundesmittel für den U3- und Ü3-Ausbau beantragt und bewilligt worden.

 

Finanzierung: