Betreff
Vorbereitung der beiden Jubiläen im Jahr 2019: 25 Jahre Partnerschaft Rhein-Kreis Neuss - Kreis Mikolów und 20-jähriges Bestehen des Kreises Mikolów
Vorlage
ZS5/2227/XVI/2017
Art
Bericht

Beschlussvorschlag:

Das Partnerschaftskomitee Europäische Nachbarn beschließt die Vorbereitungsreise in den Kreis Mikołów des Ehrenvorsitzenden Prof. Patt und des Büros für Europäische Partnerschaften im Mai 2018 wie in den Erläuterungen ausgeführt und bittet den Kreisausschuss hierzu um Erteilung einer Dienstreisegenehmigung für insgesamt drei Personen: Ehrenvorsitzenden Prof. Patt, Frau Lydia Merker und Herrn Michael Rönicke.

Finanzmittel stehen im Produkt 010.111.015 zur Verfügung.

Sachverhalt:

Auf Initiative des Ehrenvorsitzenden des Partnerschaftskomitees Europäische Nachbarn, Professor Dieter Patt, soll im Frühjahr 2018 eine Vorbereitungsreise in den Kreis Mikołów stattfinden, um die Themen und den Ablauf des Jubiläumstreffens (25 Jahre Partnerschaft zwischen beiden Kreisen) im Jahr 2019 in Mikołów vorzubereiten.

Es ist angedacht, 4 bis 5 Tage im Mai 2018 in den Kreis Mikołów zu reisen und mit Landrat Henryk Jaroszek und der neuen Ansprechpartnerin für die Partnerschaftsarbeit, Magdalena Locke, Themen und Veranstaltungen abzusprechen. Prof. Patt möchte insbesondere das Jubiläumskonzert auf dem Marktplatz in Mikołów mit der zwischenzeitlich ausgesuchten Schule in Mikołów vorbereiten. Er möchte hierfür ein Musikinstrument und technisches Equipment mitnehmen, um mit den Schülern bereits proben zu können und regt daher an, mit einem gemieteten Kombi nach Mikołów zu reisen, was gleichzeitig die Mobilität vor Ort erhöhen würde.

Weitere Themen zur Vorbereitung könnten Begegnungen der Schützenbrüderschaften und der Ritterverbände sein. Außerdem könnte eine Ausstellung von Künstlern aus beiden Kreisen und/oder eine Ausstellung in Mikołów anlässlich des Jubiläums realisiert werden.

Prof. Patt bittet um die Finanzierung seiner Autoreise mit Fahrer, hinzu kämen die Flugkosten von Frau Merker; die Finanzierung der Vorbereitungsfahrt wäre durch Finanzmittel aus dem Büro für Europäische Partnerschaften gedeckt, es werden ca. 1.500,- bis 2.000,- € (Reisekosten, Hotel und Verpflegung) hierfür angesetzt.