Betreff
Grundsicherungsrelevanter Mietspiegel
Vorlage
50/2990/XVI/2018
Art
Bericht

Beschlussvorschlag:

Der Sozial- und Gesundheitsausschuss stimmt den neuen Richtwerten zu.

 

Sachverhalt:

Der Kreistag hat in seiner Sitzung am 21.12.2016 beschlossen, dass die Mietobergrenzen im Jahr 2018 neu erhoben und zum 01.02.2019 neu angepasst werden. Die Verwaltung hat daraufhin eine Neuerhebung der Mietobergrenzen an das Unternehmen Analyse & Konzepte vergeben. Die in Auftrag gegebene Mietwerterhebung ist nunmehr abgeschlossen. Die Sozialdezernenten im Rhein-Kreis Neuss sind in einer Sondergesprächsrunde am 21.11.2018 über die Ergebnisse informiert worden; Bedenken gegen den Methodenansatz sowie die Ergebnisse sind nicht geäußert worden.

 

Danach ist die Einteilung des Rhein-Kreises Neuss in 6 Vergleichsräume unverändert geblieben. Die Mietwerterhebung selbst basiert auf über 20.000 Bestandsmieten und über 6.000 Angebotsmieten. Die durchschnittliche Repräsentativität im Rhein-Kreis Neus beträgt 23,4 %. Aufgrund der verbesserten Datenbasisqualität werden im Vergleich zum Vorgängerkonzept bzgl. der kalten Betriebskosten keine kreisweiten Werte pro Haushaltsgröße angesetzt, sondern vergleichsraumscharfe Werte berücksichtigt. Die Mietwerterhebung führt in keinem Tabellenfeld (Haushaltsgröße in einem Vergleichsraum) zu einer Minderung der Mietobergrenzen. Im Durchschnitt beträgt die Anhebung der Mietobergrenzen 4,35 %.

 

Nachfolgend zum Vergleich die Bruttokaltmietobergrenzen (BKM), die am 01.02.2017 in Kraft getreten sind:

 

BKM 2017

 

1-Person

2-Personen

3-Personen

4-Personen

5-Personen

GV, Jü, Roki

393,00 €

469,95 €

563,20 €

684,95 €

792,00 €

Dormagen

418,50 €

510,90 €

595,20 €

706,80 €

861,30 €

Neuss

404,00 €

495,30 €

611,20 €

703,95 €

803,00 €

Kaarst

458,50 €

534,30 €

656,80 €

773,30 €

953,70 €

Meerbusch

406,50 €

508,30 €

604,00 €

751,45 €

1.010,90 €

Korschenbroich

404,00 €

501,15 €

613,60 €

746,70 €

825,00 €

 

 

Nachfolgend die Bruttokaltmietobergrenzen (BKM), die am 01.02.2019 in Kraft treten sollen:

 

BKM 2019

 

1-Person

2-Personen

3-Personen

4-Personen

5-Personen

GV, Jü, Roki

410,00 €

488,15 €

576,80 €

718,20 €

809,60 €

Dormagen

424,50 €

521,30 €

635,20 €

745,75 €

921,80 €

Neuss

418,50 €

517,40 €

624,00 €

739,10 €

862,40 €

Kaarst

475,50 €

573,30 €

695,20 €

818,90 €

953,70 €

Meerbusch

417,00 €

557,70 €

660,80 €

851,20 €

1.016,40 €

Korschenbroich

412,50 €

501,15 €

636,80 €

759,05 €

839,30 €

 

 

 

Nachfolgend die Differenz zwischen den „alten“ und „neuen“ Bruttokaltmietobergrenzen in Euro-Beträgen:

 

Vergleich von alt zu neu

 

1-Person

2-Personen

3-Personen

4-Personen

5-Personen

GV, Jü, Roki

17,00 €

18,20 €

13,60 €

33,25 €

17,60 €

Dormagen

6,00 €

10,40 €

40,00 €

38,95 €

60,50 €

Neuss

14,50 €

22,10 €

12,80 €

35,15 €

59,40 €

Kaarst

17,00 €

39,00 €

38,40 €

45,60 €

0,00 €

Meerbusch

10,50 €

49,40 €

56,80 €

99,75 €

5,50 €

Korschenbroich

8,50 €

0,00 €

23,20 €

12,35 €

14,30 €

 

 

Nachfolgend die Differenz zwischen den „alten“ und „neuen“ Bruttokaltmietobergrenzen in %:

 

Vergleich von alt zu neu

 

1-Person

2-Personen

3-Personen

4-Personen

5-Personen

GV, Jü, Roki

4,33%

3,87%

2,41%

4,85%

2,22%

Dormagen

1,43%

2,04%

6,72%

5,51%

7,02%

Neuss

3,59%

4,46%

2,09%

4,99%

7,40%

Kaarst

3,71%

7,30%

5,85%

5,90%

0,00%

Meerbusch

2,58%

9,72%

9,40%

13,27%

0,54%

Korschenbroich

2,10%

0,00%

3,78%

1,65%

1,73%

 

 

Der Methodenansatz sowie die Ergebnisse der Mietwerterhebung inkl. der neuen Mietobergrenzen werden dem Ausschuss in der Sitzung ausführlich von Herrn Florian Schweiger, Fa. Analyse & Konzepte GmbH Hamburg, und der Verwaltung vorgestellt.

 

Die neuen Richtwerte sollen zum 01.02.2019 in Kraft treten.