Der Vorsitzende teilte mit, dass der Meerbuscher Kulturkreis an den Rhein-Kreis Neuss herangetreten sei mit der Bitte, den Wettbewerb „Schreibtalente“ fortzuführen, da er selbst dazu nicht mehr in der Lage sei.

Herr Lonnes berichtete, dass die ehrenamtlich besetzte Jury des Vereins auf Grund des enormen Zuspruchs im vergangen Jahr überlastet war. Eine Durchführung selbst im kleineren Rahmen sei aus Sicht des Vereins nicht zu schaffen, nach einer Lösung werde gesucht. Er erinnerte daran, dass für dieses Projekt mehrere Personen ein halbes Jahr lang voll beschäftigt gewesen seien. Die von Herr Radmacher angesprochene Landesförderung wurde abgelehnt.