Beschluss: zur Kenntnis genommen

Beschluss:

Der Kreisausschuss nimmt den Bericht zur Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung/Europa, Stand August 2015, zur Kenntnis.


Protokoll:

Kreistagsabgeordneter Dieter Welsink erklärte, dass man sehr zufrieden mit dem realen Wachstum sein könne.

 

Auch Kreistagsabgeordneter Rainer Thiel begrüßte die Zahlen. Die gute Struktur im Rhein-Kreis Neuss müsse weiter gestärkt werden.

 

Wichtig sei es, sich auf die nach seiner Meinung nach konstant hohe Zahl der Langzeitarbeitslosen zu konzentrieren, so Kreistagsabgeordneter Hans Christian Markert.

 

Wichtigste Grundlage sei eine gute Schulausbildung ohne Unterrichtsausfälle, so Landrat Hans-Jürgen Petrauschke.

 

Im Hinblick auf die von Kreistagsabgeordneten Harald Holler angesprochenen Problemen bei der Integration von jungen Flüchtlingen erklärte Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, dass man derzeit nur eine Seiteneinsteigerklasse am BBZ Grevenbroich habe. Man arbeite an dem Thema weiter.

 

Kreistagsabgeordneter Erhard Demmer bat darum, dass auch die Gymnasien dabei mit einbezogen werden. Alle Schulformen müssten zur Aufnahme verpflichtet werden.

 

Dezernent Tillmann Lonnes erläuterte, dass die Einrichtung einer weiteren Klasse am BBZ in Neuss gescheitert sei, da keine geeigneten Lehrer gefunden werden konnten, die die hohen Voraussetzungen erfüllen konnten. Er wies abschließend darauf hin, dass das Quirinus-Gymnasium eine der ersten Schulen gewesen sei, die sich für Seiteneinsteiger geöffnet und Deutschunterricht für Migranten eingerichtet habe.