zurück zur Startseite

Tagesordnungspunkt

TOP Ö 8.1: Resolution der SPD-Kreistagsfraktion vom 04.12.2018 zum Thema "zukunftsfähiger und attraktiver Schienenpersonennahverkehr im Rhein-Kreis Neuss"

BezeichnungInhalt
Sitzung:05.02.2019   NahStra/011/2019 
Beschluss:einstimmig beschlossen
Vorlage:  61/3089/XVI/2019 

Beschluss:

In die Sondersitzung des Kreistages am 13.2.2019 sollen zur Einbindung in das Gesamtprojekt – Maßnahmen zur Umsetzung des Strukturwandels – die ersten beiden Punkte des Beschlussvorschlages verwiesen werden:

 

-        Die zügige Umsetzung der neuen S-Bahnverbindung von Mönchengladbach nach Köln über Jüchen, Grevenbroich und Rommerskirchen und die Einrichtung eines zusätzlichen Haltepunktes „Grevenbroich Süd“

 

-        Die Forderung einer durchgehenden S-Bahn von Düsseldorf über Neuss, Grevenbroich und Bedburg bis nach Köln. Damit einher geht die Aufwertung des Grevenbroicher Bahnhofs zu einem S-Bahn Knotenpunkt.

 

Den folgenden Punkten der Resolution wird zugestimmt:

 

-        Die Sanierung, Modernisierung und Herstellung von Barrierefreiheit an allen Bahnhöfen im Rhein-Kreis Neuss mit besonderer Priorität auf mangelhafte bzw. stark defizitäre Haltestellen (vgl. u.a. den aktuellen Stationsbericht).

-        Ein Ausbau von Parkmöglichkeiten an den Stationen, um zusätzliche Anreize für den Umstieg vom Auto in die Bahn zu schaffen und zusätzliche Fahrradabstellplätze und Radhäuser, um die Fahrt zum Bahnhof per Fahrrad attraktiver zu gestalten.

 

Im letzten Abschnitt werden folgende Punkte zusammengefasst:

 

-        Günstigere Ticketpreise durch eine Ticketstruktur, die nicht an den Grenzen der Verkehrsverbünde endet, sondern die PendlerInnen verbundübergreifend unkompliziert reisen lässt.

 

-        Ein „Rheinland“-Ticket, dass Verkehrsträger übergreifende Mobilität ermöglicht: Eine Tour – ein Ticket.

 

 


Protokoll:

Ausschussmitglied Cöllen machte deutlich, dass sich intensiv mit dem Inhalt dieser Resolution auseinandergesetzt wurde und erklärte, dass sich die CDU in weiten Teilen der Resolution anschließen könne. Zum Zwecke der Strukturierung, der Konzentration, schlug er vor, den Beschlusstenor in drei Abschnitte zu gliedern.

 

Ausschussmitglied Fischer sah den Vorschlag und eine Zusammenfassung im dritten Abschnitt als sinnvoll an.

 

Ausschussmitglied Dorok erinnerte an den bereits bestehenden Beschluss zur Umwandlung der RB39 in eine S-Bahn. Redaktionell merkt er an, dass die RB48 nicht über Dormagen fährt.

 


Abstimmungsergebnis:

Dem geänderten Beschlussvorschlag wird einstimmig zugestimmt.