zurück zur Startseite

Tagesordnungspunkt

TOP Ö 9.3: Anfrage von Ausschussmitglied Kell zu den Sichtverhältnissen am Kreuzungspunkt K 19 / L 19 in Hochneukirch

BezeichnungInhalt
Sitzung:05.02.2019   NahStra/011/2019 
DokumenttypBezeichnungAktionen

Protokoll:

Ausschussmitglied Kell führte aus, dass die innerörtliche Kreuzung der K 19 (Wanloer Straße) / L 19 (Rheydter Straße und Holzer Straße) unzureichende Sichtverhältnisse aufweise. Nach ihm zugetragener Information vor Ort sei an dieser Stelle (aus Fahrtrichtung Wickrath / Wickrathberg kommend) in der Vergangenheit ein Verkehrsspiegel installiert gewesen.

 

Seitens der Verwaltung sicherte Verkehrsingenieur Bromm eine Überprüfung vor Ort und weitere Veranlassung zu. Vorab sei hierzu anzumerken, dass der Knotenpunkt Wanloer Straße / Rheydter / Holzer Straße / Hochstraße jedoch der Baulastzuständigkeit des Landesbetriebes Straßen NRW unterliege.

 

Anmerkung der Verwaltung:

 

Die im Anschluss an die Sitzung vorgenommene Überprüfung hat folgendes ergeben:

 

Der für die Einmündung Wanloer Straße (K 19) / Wickrather Straße (K 21) vorgesehene Verkehrsspiegel ist in der Örtlichkeit vorhanden.

Am direkt angrenzenden Knotenpunkt Wanloer Straße (K 19) / Rheydter Straße (L 19) / Holzer Straße (L 19) / Hochstraße befindet sich kein Verkehrsspiegel. Die Überprüfung hat weiterhin ergeben, dass an dieser Stelle zumindest in den letzten 15 Jahren kein Verkehrsspiegel installiert war. Die Anfrage von Ausschussmitglied Kell wurde an die zuständige Straßenverkehrsbehörde der Stadt Jüchen mit der Bitte weitergeleitet, die Einrichtung eines Verkehrsspiegels am Knotenpunkt K 19 / L 19 zu prüfen.

Mit Stellungnahme vom 20.02.2019 teilt die Stadt Jüchen als zuständige Straßenverkehrsbehörde mit, dass ein Spiegel aufgrund der vorgezogenen Markierung für die Ausfahrt Wanloer Straße nicht erforderlich sei.