Beschluss: einstimmig beschlossen

Beschluss:

Der Ausschuss beschloss, die im Kreis auf dem Gebiet des Rettungswesens tätigen Hilfsorganisationen zu bitten, über die Verwaltung Konzepte zur Nachwuchsgewinnung vorzulegen; die Konzepte sollen nach Möglichkeit eine Darstellung der Helferentwicklung seit dem Wegfall des Ersatzdienstes enthalten.

 


Protokoll:

Herr Graul berichtete, dass im Rahmen der Wehrführerdienstbesprechung am 13.09.2016 die Feuerwehren signalisiert hätten, sich in der Landeskampagne ausreichend wiederzufinden und eine Unterstützung durch den Kreis nicht gewünscht sei.

 

Herr Dickers bemerkte, dass die Hilfsorganisationen nicht zufriedenstellend in die Untersuchung einbezogen worden seien. Er schlug vor, dass die Hilfsorganisationen über die Verwaltung für die nächste Ausschusssitzung ein Konzept zur Förderung der Mitgliederwerbung einbringen.

 

Herr Gaumitz stellte klar, dass dies kein Arbeitsauftrag an die Hilfsorganisationen sei, sondern diesen eine Gelegenheit biete, ihre Sorgen und Wünsche darzustellen.

 

Herr Molzberger hielt einen Vergleich bei der aktuellen Nachwuchswerbung zu dem Zeitraum, in dem die Wehrpflicht bestand, für sinnvoll.