Betreff
Sachstandsbericht zum interkommunalen Kulturentwicklungsplan
Vorlage
40/1349/XVII/2022
Art
Bericht

Beschlussvorschlag:

Der Kulturausschuss nimmt den Bericht der Ramboll Management Consulting GmbH zur Kenntnis.

Sachverhalt:

Die coronabedingt verschobenen Workshops im Rahmen der Erstellung des interkommunalen Kulturentwicklungsplanes fanden Ende März 2022 als Präsenzveranstaltungen statt.

 

Am 29.03.2022 wurde mit Kulturschaffenden und Vertreterinnen und Vertretern der Kulturverwaltung die Frage beantwortet: „Wie arbeiten Kunst- und Kulturschaffende mit der Kulturverwaltung zusammen?“. Das Fokusthema lautete: „Netzwerk und Kooperationen“.

 

Am 30.03.2022 arbeiteten Jugendliche und junge Erwachsene an verschiedenen Standorten analog und digital parallel, um es möglichst vielen unterschiedlichen Personen zu ermöglichen, die Fragen nach einem passenden kulturellen Angebot für eine junge Zielgruppe zu bearbeiten.

 

Am 31.03.2022 wurde die Frage „Wie kann das kulturelle Angebot für alle Interessierten zugänglich gemacht werden“ vertieft. Dieser Workshop war ausdrücklich offen für alle Interessierten im Rhein-Kreis Neuss. Das Fokusthema war dort „Kulturmarketing und -kommunikation“.

 

Die Dokumentationen der Workshops sind als Anlagen beigefügt.

 

Mehr als 70 Kultur- und Kreativschaffende, kulturinteressierte Bürgerinnen und Bürger und Jugendliche diskutierten in den Workshops mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Verwaltung, wie eine Zusammenarbeit der Kommunen für eine stärkere Kulturlandschaft im Kreis sorgen kann. Entstanden sind unter anderem Ideen für eine verbesserte kreisübergreifende Information über Kulturangebote, Vernetzungsmöglichkeiten für Kunst- und Kulturschaffende oder regional- und kulturspartenübergreifende Angebote und zur Stärkung der kulturellen Teilhabe von jungen Menschen.

 

Die Ergebnisse der Workshops fließen nun in die weitere Erarbeitung von konkreten Maßnahmen für die Kulturentwicklung im Kreis ein. Der finalisierte interkommunale Kulturentwicklungsplan, der die strategische Ausrichtung der Kulturentwicklung vorgeben soll, wird in der nächsten Sitzung des Kulturausschusses gemeinsam mit der Ausarbeitung der Ramboll Consulting GmbH zur Eintrittsfreiheit in Kultureinrichtungen vorgestellt.