Betreff
Errichtung und Änderung von Bildungsgängen an den Berufsbildungszentren
Vorlage
40/0327/XV/2010
Art
Beschlussvorlage

Beschlussempfehlung:

Der Kreistag beschließt,

 

  • dass am Berufsbildungszentrum Grevenbroich zum Schuljahr 2010/2011 duale Bildungsgänge (Fachklassen) für folgende Ausbildungsberufe errichtet werden:

    Hotelfachmann/-frau
    Koch/Köchin
    Restaurantfachmann/-frau.

    Die Bildungsgänge sollen einzügig mit der Option der Zweizügigkeit errichtet werden. Der Beschluss soll auch für die Folgejahre gelten,

  • dass am Berufsbildungszentrum Neuss-Hammfeld zum Schuljahr 2010/2011 eine Fachschule für Technik, Fachrichtung Mechatronik, errichtet wird. Der Bildungsgang soll einzügig mit der Option der Zweizügigkeit angeboten werden. Der Beschluss soll auch für die Folgejahre gelten.

 

 

Sachverhalt:

Die Errichtung und Änderung von Bildungsgängen an den Berufsbildungszentren (Berufskollegs) muss vom Schulträger beschlossen und der Bezirksregierung Düsseldorf zur Genehmigung vorgelegt werden. Dies gilt auch für die Bildungsgänge des dualen Systems der betrieblichen Ausbildung mit begleitendem Besuch der Berufsschule. Die Genehmigungspflicht soll nach Abschaffung der Schulbezirke für Berufsschulen gewährleisten, dass stabile Fachklassen gebildet werden.

 

Folgende Anträge wurden von den Berufsbildungszentren vorgelegt:

 

Berufsschule für Auszubildende des Hotel- und Gaststättengewerbes am Berufsbildungszentrum Grevenbroich

 

Für das Schuljahr 2010/2011 beantragt das Berufsbildungszentrum (BBZ) Grevenbroich, die Bildung von Fachklassen für folgende Berufe zu beschließen:

 

Hotelfachmann/-frau

Koch/Köchin

Restaurantfachmann/-frau.

 

Für diese Berufe verzeichnet die IHK Mittlerer Niederrhein folgende Ausbildungszahlen im Rhein-Kreis Neuss (Stand November 2009):

 

Hotelfachmann/-frau           123

Koch/Köchin                      111

Restaurantfachmann/-frau      56.

 

Diese Auszubildenden aus Betrieben im Rhein-Kreis Neuss besuchen zurzeit Berufsschulen in Düsseldorf und Krefeld. Sowohl die IHK Mittlerer Niederrhein als auch die DEHOGA Nordrhein als Dachverband des Hotel- und Gaststättengewerbes haben ihre Zustimmung zu einem ortsnahen Berufsschulangebot für die die Berufe Koch/Köchin und Restaurantfachmann/-frau signalisiert. Hinsichtlich der Hotelfachleute besteht noch Gesprächsbedarf. Die Verwaltung wird hierzu in der Sitzung berichten.

 

Die neuen Bildungsgänge (Fachklassen), die zunächst einzügig mit der Option der Zweizügigkeit errichtet werden sollen, würden das bestehende Bildungsangebot des BBZ Grevenbroich im Bereich Ernährung und Hauswirtschaft sinnvoll ergänzen. Zurzeit bietet das BBZ das Berufsorientierungsjahr für Ernährung und Hauswirtschaft, die vollzeitschulische Ausbildung von Servicekräften sowie die Berufsschule für Bäcker/innen und Fachverkäufer/innen im Nahrungsmittelhandwerk an. In den kommenden Monaten soll eine von Schülerinnen und Schülern betreute Mensa ihren Betrieb aufnehmen.

 

Ein qualifizierter Berufsschulunterricht für die Auszubildenden aus dem Hotel- und Gaststättengewerbe setzt allerdings voraus, dass die Lehrküche des BBZ Grevenbroich modernisiert wird. Für die Ausstattung der Lehrküche mit Geräten und Mobiliar sind im Haushaltsentwurf für 2010 die erforderlichen Mittel in Höhe von 90.000 € enthalten. Darüber hinaus werden Mittel für die Elektroinstallation und die Lüftungstechnik benötigt. Das Amt für Gebäudetechnik prüft zurzeit den Mittelbedarf, der 2010 entstehen wird. Dieser Mittelbedarf soll aus der Gebäudeunterhaltung finanziert werden.

 

 

Errichtung einer Fachschule für Technik, Fachrichtung Mechatronik, am BBZ Neuss-Hammfeld

 

Zum Schuljahr 1993/1994 wurde am BBZ Neuss-Hammfeld neben den Fachschulen für Technik mit den Schwerpunkten Elektrotechnik und Maschinentechnik auch eine Fachschule mit dem Schwerpunkt Mechatronik eingerichtet. Seit drei Jahren ist keine neue Klasse zu Stande gekommen, so dass die Genehmigung des Bildungsgangs nach Mitteilung der Bezirksregierung Düsseldorf erloschen ist.

 

Die Schule beantragt nun, diesen Bildungsgang zum Schuljahr 2010/2011 erneut zu errichten. Es liegt ein ausgereiftes lernfeldidaktisches Konzept zur Mechatronik im  dualen System und in der Fachschule für Technik vor. Die Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker mit dem Schwerpunkt Mechatronik soll Facharbeitern aus dem Maschinenbau, der Elektrotechnik und der Datentechnik (Informationstechnische Assistenten) angeboten werden, insbesondere denen, die im Rahmen ihrer Facharbeiterausbildung das Berufsbildungszentrum Neuss-Hammfeld besucht haben.

 

Der Bildungsgang, der vier Jahre dauert und berufsbegleitend in Teilzeitform absolviert wird, soll einzügig mit der Option der Zweizügigkeit angeboten werden.

 

Vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels in technischen Berufen besteht Bedarf an staatlich geprüften Technikern. Der Bildungsgang ergänzt die bestehenden Fachklassen für Mechatroniker an der Berufsschule und die Höheren Berufsfachschulen für Metall- und Elektrotechnik. Die künftigen Absolventen des Bildungsgangs sollen die Möglichkeit erhalten, nach der Fachschule am Berufsbildungszentrum Neuss-Hammfeld den Bachelor-Studiengang Maschinenbau zu besuchen, den die Hessische Berufsakademie anbieten wird.

 

Der Schulausschuss hat in seiner Sitzung am 01.02.2010 dem Kreistag einstimmig bei einer Enthaltung empfohlen, die Errichtung der o. g. Bildungsgänge zu beschließen.