Betreff
Kreisentwicklungskonzept Inklusion
Vorlage
40/2975/XV/2014
Art
Mitteilung

Beschlussvorschlag:

Der Kulturausschuss nimmt den Bericht der Verwaltung zur Kenntnis.


Sachverhalt:

Der Kreistag hat in seiner Sitzung am 18.06.2013 den Landrat beauftragt, ein Kreisentwicklungskonzept „Inklusion von Menschen mit Behinderung im Rhein-Kreis Neuss“ zu erarbeiten. Die Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung und der damit verbundenen gesetzlichen Vorgaben des Landes Nordrhein-Westfalen auf kommunaler Ebene stehen dabei im Fokus.

Vor diesem Hintergrund fand am 29.11.2013 im Kreishaus Grevenbroich ein Workshop statt, der Menschen mit Behinderung sowie Vertreterinnen und Vertreter des Rhein-Kreises Neuss, der kreisangehörigen Kommunen, der Wohlfahrtsverbände, der Schulen, von kulturellen Einrichtungen und Selbsthilfegruppen die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch gab. Über 150 Gäste nutzten die Gelegenheit zum Dialog.

Die unterschiedlichen Aspekte der Inklusion wurden dabei in mehreren Gesprächsrunden und anschließend in verschiedenen Workshops zu den Themenfeldern Schule, Kultur, Freizeit und Sport, Arbeit, Wohnen, Mobilität, Pflege und Alter, Gesundheit und Selbsthilfe, Kommunikation sowie Kinder und Jugend beleuchtet.

Die Ergebnisse des Workshops „Kultur, Freizeit und Sport“ sind als Anlage beigefügt. Die Ergebnisse der Workshops sollen in das Kreisentwicklungskonzept „Inklusion“ einfließen, welches zukünftige Strategien und Handlungsfelder festlegt.

Der Entwurf des Kreisentwicklungskonzeptes wird mit der Einladung zur Sitzung verschickt und in der Sitzung beraten.