Betreff
Einrichtung einer Bildungskommission des Rhein-Kreises Neuss für den polnischen Partnerkreis Mikolow
Vorlage
40/3696/XVI/2020
Art
Beschlussvorlage

Beschlussempfehlung:

Der Schulausschuss nominiert folgende Mitglieder der Bildungskommission:

 

 

Sachverhalt:

 

Der Rhein-Kreis Neuss unterhält seit den 1990er-Jahren eine Partnerschaft zum polnischen Kreis Mikolow, die über die Jahre sehr lebendig praktiziert wird. Hierzu gehören u. a. Jugendferienmaßnahmen, Schulpartnerschaften, Kontakte zwischen den Jugendfeuerwehren, die Zusammenarbeit im European Garden Heritage Network und der Austausch zwischen den Partnerschaftskomitees beider Kreise.

 

Der Wunsch dieser Partnerschaftskomitees ist es gewesen, in beiden Kreisen Bildungskommissionen zu gründen, die sich mit den unterschiedlichen Bildungssystemen in den Kreisen und Ländern auseinander setzen, Themen für den Unterricht und für Facharbeiten in der Sekundarstufe II entwickeln und den Schüleraustausch stärken.

 

2019 ist die polnische Bildungskommission zu Gast im Rhein-Kreis Neuss gewesen und hat sich über das Schulsystem in NRW und über die Bildungslandschaft im Rhein-Kreis Neuss informiert. Nun ist geplant, eine Bildungskommission des Rhein-Kreises Neuss einzurichten, die im Laufe des Jahres 2020 Mikolow besuchen soll.

 

Als Mitglieder der Bildungskommission sind vorgesehen:

  1. Vertreterinnen und Vertreter des Schulausschusses,
  2. eine Vertreterin bzw. ein Vertreter der Unteren Schulaufsicht sowie
  3. Vertreterinnen und Vertreter der Schulen im Rhein-Kreis Neuss.

 

Bisher haben ihr Interesse an einer Mitwirkung in der Bildungskommission bekundet:

 

Herr Rainer Schmitz (SPD-Kreistagsfraktion, Vorsitzender des Schulausschusses)

Frau Birte Wienands (CDU-Kreistagfraktion, stellv. Vorsitzende des Schulausschusses)

Herr Steffen Gremmler (Kreistagsfraktion Die Linke)

Frau Dr. Kornelia Neuhaus (Leiterin des BBZ Dormagen)

 

Zur Vorbereitung des Besuches ist geplant, dass sich die Bildungskommission durch einen Einführungsvortrag über das polnische Schulwesen informieren kann. Das Deutsche Polen-Institut Darmstadt e. V. hat hierfür seine Unterstützung zugesagt. Zu dem Vorbereitungsvortrag soll auch das Partnerschaftskomitee eingeladen werden.