Betreff
Jahresbericht der Kreisverwaltung zur IT-Sicherheit
Vorlage
VI/3745/XVI/2020
Art
Bericht

Beschlussvorschlag:

 

Der Kreisausschuss nimmt den Bericht der Verwaltung zur Kenntnis.

 

Sachverhalt:

 

Laut Zahlen des Bundesamtes für IT-Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) wurden in den vergangenen zwei Jahren ca. 70 Prozent aller Unternehmen und Institutionen in Deutschland Opfer von Cyber-Angriffen. In knapp der Hälfte der Fälle waren die Angreifer erfolgreich.

 

Der IT-Dezernent hat dem Thema „IT-Sicherheit“ eine besondere Priorität eingeräumt. So wurde im vergangenen Jahr Frank Meger als IT-Sicherheitsbeauftragter der Kreisverwaltung  neu bestellt. Mit einem Bündel von kombinierten Maßnahmen reagiert die Verwaltung auf neue Bedrohungsszenarien, um Vorsorge für eine höchstmögliche IT-Sicherheit zu schaffen.

 

Vom Maßnahmenpaket des Kreises profitieren auch die kreisangehörigen Kommunen. ZS4 – Information und Kommunikation hat im Rahmen der Zusammenarbeit gemeinsame IT-Sicherheits-Workshops mit den Städten Meerbusch, Kaarst, Grevenbroich und Dormagen durchgeführt, die als Basis für den Aufbau eines Informationssicherheits-Management-Systems dienen sollen.

 

Der vorliegende Jahresbericht „IT-Sicherheit“ gibt eine Übersicht über den Status, die eingeleiteten Maßnahmen sowie einen Ausblick auf Ziele in den kommenden Jahren.

 

Der Bericht steht elektronisch auch allen Führungskräften sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Intranetportal zur Verfügung. Alle Kommunen im Kreis erhalten ebenfalls den Bericht.

 

 

Anlage

Jahresbericht